18.03.2012

Ausgelesenes Osterallerlerei

Ihr habt keine Lust mehr auf schnödes Discountergras in hässlichem Grün oder gar Gelb, dafür aber jede Menge Spaß an kreativen Osterdekorationen?
Dann kramt mal ein schnell ein altes Buch und einen Kreisschneider hervor und dann kann´s losgehen.

You get tired of vile discount grass in ugly green or even yellow, but have a lot of fun with creative Easter decorations?

Then fast pull out an old book and a circle cutter and then off you go.


Die ersten paar Seiten könnt ihr umblättern, damit im aufgeklappten Zustand nicht nur das Innenleben zu sehen ist, sondern auch bedruckte Seiten. Nun mit dem Kreisschneider immer wieder Papier ausschneiden, bis das Loch tief genug erscheint, um daraus ein Nest zu basteln, in das ein Ei passt.

Aus den Kreisen schneidet ihr dann kleine Streifen.

The first few pages you can turn over, so that in the unfolded state not only the blank pages can be seen, but also printed pages. Now cut with the circle cutter paper repeatedly, until the hole appears deep enough to create a nest for that an egg fits.

Then you cut the circles in small strips.


Und zerknüllst einen Teil davon. Die restlichen aufheben, die kommen dann oben auf´s Nest.

Crumple some of it. Keep the remainder of stripes, they come on top of the nest.


Nun in das Loch und an den Rand ein bisschen Bastelkleber und die zerknüllten Papierstreifen auflegen und andrücken.

Now give some craft glue into the hole and the edge, put on the crumpled piece of paper and press down.



Die geraden Streifen obendrauf, reindrücken - fertig!
Jetzt könnt ihr nach Herzenslust dekorieren und euch am frischgemachten Nest erfreuen. Viel Spaß!

The straight stripes push on top - that's it!
Now you can decorate to your heart's desire and delight your newly-made nest. Have fun!


Die Idee findet ihr auch bei Handmade Kultur zum Nachbasteln - nur falls sie jemandem so gut gefällt, dass er dies dort gern kundtun möchte :-)


Kommentare:

  1. Super, was für eine schöne Idee!!!! Das mit dem "handmade" durchschaue ich noch nicht, wie man da dann votet etc. - ich muss mir wirklich mal Zeit nehemn und mich durchklicken :)
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus :) Aber ich könnte trotzdem kein Buch zerschneiden...

    AntwortenLöschen
  3. Lena, dann mach´s halt aus nem dicken Stapel Zeitungen :-)
    Ich "rette" ja oft genug Bücher aus der Bibliothek vor dem Tod in der Papiertonne (die will einfach niemand mehr haben). So finden sie doch wenigstens noch eine Verwendung ...

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Idee!
    Und es gibt schon Bücher, die man zerschnippeln kann!

    AntwortenLöschen
  5. Großartig. Ich hab auch diesen Blog nun endlich mal bei dresden-näht verlinkt, damit ich nicht das beste verpasse :-)

    AntwortenLöschen
  6. Bei mir stapeln sich überall Bücher, mein Regal reicht schon lange nicht mehr :D Da sind auch Bücher bei, die ich noch nie gelesen hab und trotzdem würd ich sie nie zerschnippeln. Aber das ist auch 'son Tick von mir :D Immerhin rettest du sie vor der Papiertonne :)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katja,
    ich möchte gerne hier und sofort kundtun, wie cool das aussieht und wie sehr ich gedenke, das auf jeden Fall nachzuwerkeln. Super!
    Beste Grüße und einen schönen restlichen Abend von Nina
    P.S.: Das Buch hatte ich auch mal, aber irgendwann ungelesen weggegeben. Schade, jetzt wo ich sehe, wofür es gut ist :-)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nina, huch, das ging aber schnell :-)

    Und: Da findet sich auch mal wieder ein anderes Buch. Ich gestehe, ich hatte es in der Bibliothek gekauft, um es zu lesen ... aber wie das so ist. Nun hat es doch noch seinen ganz speziellen Zweck erfüllt :-)

    AntwortenLöschen
  9. Hej, das sieht gut aus!!! Hier stehn einige Bücher rum, die verdächtig nach möglichem Osternest aussehen...
    liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja mal eine tolle Idee, sieht echt schön aus!

    LG Meta

    AntwortenLöschen
  11. Jule, na dann mal los - ich bin vorallem auf den Inhalt gespannt. Unsere Kater haben auch das letzte übrig gebliebene Ei zum Fußball umfunktioniert und in kleinste Einzelteile zerlegt *seufz*

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)