05.04.2012

Beauty is where you find it - mellow yellow

Die vergangenen acht Tage hatten bei uns einiges aus der Bahn geworfen, was ich für uns vorgesehen hatte. Der Große war krank. Sehr sogar, sah manchmal aus wie eine weiße Wand, seine Lippen hatten kaum mehr Farbe als der Rest des Gesichtes und immer wenn ich dachte, jetzt geht es bergauf, kam der nächste Rückfall. 

So blieb nicht viel Zeit für Außergewöhnlichkeiten und ich merkte, dass meine Laune mit jedem Tag, den wir an Drinnen gefesselt waren, immer mehr in den Keller wanderte. Ich bin kein Mensch, der es tagelang ohne außerhäusige Aktivitäten aushält und so kam ich mir manchmal vor wie im Gefängnis. Der Alltag stand Kopf und um arbeiten gehen zu können, nahmen meine Eltern den Großen liebevoll auf. (Danke nochmal Mum & Dad!)

Am Dienstag, als ich nach der Arbeit noch schnell einen Blumenstrauß für das Grab meiner Tante kaufte, sprang mir die Ranunkel ins Auge und ich konnte mich gar nicht daran sattsehen. 

Normalerweise kann ich mit Gelb wenig anfangen. Das ist einfach so gar keine Farbe, die zu mir passt, aber in dieser Kugel aus so unendlich vielen Blütenblättern fand ich sie wunderschön.

Und nun steht sie hier inmitten unseres lila Tulpenstraußes, den mir meine Mum schenkte und strahlt in ihrem puren Gelb so wundervoll, dass ich es doch tatsächlich geschafft habe, für das "Beauty is where you find it"-Thema ein ganz aktuelles Foto aufzunehmen.



Aus dem Archiv hüpfte mir noch dieses Blümchen entgegen.


Und beim Durchwühlen der Fotos fand ich Unmengen von Oktoskopie-Fotos ... unter anderem auch dieses, was doch wunderbar passt.


Und ihr, was habt ihr für mellow yellow eingefangen?

Kommentare:

  1. Die Blüte im rostigen Maschendraht ist Klasse!
    Reines Gelb ist meine Farbe eigentlich auch nicht, denn in der Einrichtung mag ich es bei mir auch nicht so gern, aber dafür um so mehr in der Natur. Eine Löwenzahnwiese oder ein Rapsfeld, eine Osterglockenwiese oder ein Sonnenblumenfeld finde ich einfach fantastisch.
    Allerdings war ich dann doch überrascht, wie viel Gelb sich doch bei uns findet.
    Und beim Besuch der Osterausstellung und den vielen flauschigen Küken mußte ich sofort an Dich und deine Gluckennöte denken. :-)

    Herzlichst - Katja

    AntwortenLöschen
  2. Hah, das siehste mal, wie es den Hennen geht und ich hab nur zwei Küken hier :-) Aber dem großen Küken geht´s besser, er durfte heute wenigstens den letzten Tag (zum Osternestabfassen ;-)) in die Schule gehen.

    Deine vielen Gelbs hab ich staunend bewundert, ich hab zwar auch noch Löwenzahn im Angebot gehabt, aber das erschien mir alles nicht besonders genug :-)

    Zur Ranunkel hab wahrscheinlich nur ich ein Bezug, eben weil ich gelb sonst nicht mag und die aber so wundervoll im Tulpenstrauß ausschaut.

    Ansonsten find ich die Maschendrahtzaunblume am schönsten :-)

    AntwortenLöschen
  3. Schön,dass es dem Großen wieder besser geht. Deine Fotos sind wie immer wunderschön - ich mag gelb übrigen sehr :-). Fröhliche Ostern...

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Ranunkeln! Ich könnte die körbeweise hier haben... einfach ganz besondere Blumen. Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  5. Maria, ich mag die Blumen auch sehr, muss mal sehen, ob sich da in diesem hause noch was machen lässt :-)

    AntwortenLöschen
  6. Die Blume im Maschendraht ist ja wunderschön! Dieser Kontrast zu dem Rost! I Like!!!

    Tolle Bilder! Ich hoffe, dein Sohnemann ist wieder fit?

    Liebe Grüße,
    Mrs. R

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Bilder!
    Besonders das mit dem Zaun sticht ins Auge :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Hi Kollegin Hobbyschneiderin (oder irre ich mich da?)
    Schönes Gelb hast Du gezaubert.

    LG Kissentante Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen Susanne, nö, du irrst nicht, ich bin´s (Und ich gestehe, selbst mir, die ich lange nicht mehr im Forum war, kommt dein Name bekannt vor :-))
    Und: Danke :-)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)