09.04.2012

Tierisch wild.

Unsere vierbeinigen Mitbewohner sind nicht nur liebe Futterverwerter, sondern an manchen Tagen auch zerstörerische Raufbolde.
So verwundert es hier auch niemanden, dass nicht nur zwischen den Jungs ab und an die Fetzen fliegen, sondern auch zwischen den Katern. In jenem Moment scheint der Dicke dabei jedes Mal zu sterben (dem ohrenbetäubenden Wehklagen nach zu urteilen) und der Kleine hat hinterher die Schnauze voll - im wahrsten Sinne des Wortes! Er hustet und prustet, was das Zeug hält, um die Haare aus dem Maul zu bekommen, die er zuvor dem Dicken entrissen hat. Ich bin in solchen Momenten dezent am Überlegen, wie man den Beiden beibringen kann, dass ein friedliches Miteinander zur Entspannung aller beitragen würde :-) (Hat jemand DEN entscheidenden Tipp?)

Aber nicht nur, dass die zwei Vierbeiner hier und da das eine und andere Wehwehchen davontragen, nein es leiden auch diverse Inventare in unserem Haushalt und der Große lässt manchmal regelrechte Schimpftiraden auf die Kater ab, wenn diese sich so gar nicht drum scheren, ob die Legostation jetzt am richtigen Ort steht und auch in ihrer Gesamtstruktur erhalten bleiben sollte. Wir haben schon so manche Milchpackung eingebüßt und anschließend fleißig die Küche gewischt, weil der kleine Kater die Deckel aufschraubt und sich dann genüsslich über den Inhalt der Packung hermacht.

Eine Woche vor Ostern haben wir die Überreste des letzten zauberhaften Ostereies aus dem Büchernest dem Müll übergeben, weil es den Spielen der Kater während unserer Abwesenheit nicht standhalten konnte. Und die auf´s Buch drapierte Feder war am nächsten Tag so durchgekaut, dass wir sie auch nicht durch schönreden weiterhin als Dekoraktion verwenden konnten.

Ein "guter" Anlass, endlich mal das ohnehin schon länger geplante Feder-Projekt anzugehen, Photoshop anzuwerfen, ein paar Federn hervorzuzaubern und die Pastellkreiden rauszuholen 



um die zerstörte Feder im Nest zu ersetzen.



Wer Federleichtes mitnehmen mag, für den gibt es die Blanko-Vorlage oder die Buchseitenfedern.

Habt alle einen wundervollen Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche!


Kommentare:

  1. Das sieht toll aus! Buchseitenfedern gibt es hier auch schon einen Stapel, allerdings nicht so perfekt gemacht, sondern Freihand geschnipselt.

    Und die Papierstreifen im Nest lassen sie in Ruhe? Bei uns wär das alles rausgefisselt und die Federn nicht nur angeschnullt, sondern gefressen, um sie dann in die Teppichfransen zu erbrechen...
    Sind sie nicht herzallerliebst, unsere bekrallten Fellmonster...?

    Lieber Gruß, Katja

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Papierstreifen haben bis jetzt alles unbeschadet überstanden, da macht sich der Dicke eher über die Pflanzen her. Allerdings versuchen sie wohl öfter mal, das Spcksteinei zu bewegen, um es herumzukullern. Aber das weigert sich, aus dem Nest zu hopsen :-)

    Einen schönen Tag,

    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,
    wunderschöne Federn hast Du gezaubert, wie toll Du zeichnen kannst!
    Und vielleicht wäre der Röhren-Kratzbaum wirklich eine gute Idee, Raumfee-Katja sagt, man bekommt sie geschenkt im Fachhandel für Bodenbeläge.
    Beste Grüße und einen schönen Tag wünscht Nina

    AntwortenLöschen
  4. Klasse deine Federn. Vor allem, dass du die im Photoshop gemacht hast. Toll.
    Gruß Gabriele

    AntwortenLöschen
  5. was für schöne sachen und fotos du machst!! ich hab mal ein bischen in deinem blog gestöbert und bin begeistert!
    liebe grüsse und einen schönen tag noch wünscht brigitte
    danke für deinen lieben kommentar bei mir, habe mich sehr gefreut.

    AntwortenLöschen
  6. :D ich hatte bei dieser geschichte meine zwei kater vor augen! ich find's toll, dass uns diese kleinen fellknäuel immer wieder zu kreativen und - ja! - durchaus auch sportlichen höchstleistungen anspornen. auf ihre ganz besondere art und weise :D was würden wir nur ohne diese chaosspezialisten tun...

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katja,
    tolle Sachen machst Du (und Deine Familie und Eure Tiere auch *g*). Lieben Dank für die Feder-Vorlagen, hab sie mir gerade gespeichert und überlege schon, wofür ich die schönen Federn einsetzen könnte. :-)
    Liebe Grüße,
    elynn.

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)