16.05.2012

Von der Nachhaltigkeit der Sonntagssiebensachen


Um die Zeit sinnvoll zu nutzen, die ich auf die Ankunft meiner Jungs am Sonntag wartend verbrachte, hatte ich mich, wie hier erwähnt, am Grafiktablett vertan. Mit schwupperte nämlich eine Idee durch den Kopf, die ich unbedingt umsetzen musste.

Es gibt Menschen auf dieser Erde, mit denen habe ich seit vielen Monden mehr oder weniger sporadisch Kontakt, kenne sie noch nicht mal persönlich und dennoch kann ich sagen, dass ein an sie denken immer ein fröhliches Hach auf mein Gesicht zaubert.

Und so brachte der Umzug von Elisabeths Blog von hier zu Blogspot nicht nur mit sich, dass ich nun immer auf dem Laufenden sein werde, was es Neues von ihren tollen Werken zu sehen gibt, sondern auch, dass der Blog einen neuen Namen bekam. Nichts Ungewöhnliches bei einem Neuanfang - es soll Menschen geben, die binnen kürzester Zeit den Namen ihres Blogs zwei Mal ändern ;-)

Wie dem auch sei, der neue Name ließ mich nicht in Ruhe und so begann ich zu kritzeln und ein wenig herum zu probieren und am Ende schob ich ihr per Mail eine Zeichnung herüber, die ihr so gut gefiel, dass sie sie in ihr neues Blog einbaute.

Natürlich dürft ihr jetzt alle geschwind hinüberflattern, um euch in Ruhe bei Tigereules Tageslichtern umzuschauen und dennoch muss ich die kleine Tigereule auch hier kurz vorzeigen:




(Selbstverständlich schläft sie im eigentlichen Blog, in dem sie lebt, ohne mein Logo - ist ja logo.)

So geht es manchmal im Leben. Dass zwei Menschen, die sich kaum noch viel zu wenig kennen, sich aber immerhin jedes Jahr an den Geburtstag des Anderen erinnern (weil diese so schön nah beieinanderliegen), so viel Freude miteinander haben können. Ich hatte meinen ganz persönliches Spaß beim Skizzieren und Überraschen und Elisabeth beim Überraschtwerden und Bild einbauen.

Kleine Glücksmomente mit großer Wirkung. So mag ich das!



Kommentare:

  1. Die Zeichnung ist super schön geworden, habe mir ihren neuen Bestimmungsort natürlich auch gleich angeschaut und muss sagen, sie scheint sich dort wirklich wohl zu fühlen.
    Bei mir hat es bisher gerade mal zu ein paar farbigen Kreisen im Header gereicht, mal sehen, vielleicht ändert sich da in nächster Zeit auch mal wieder was.
    Ganz liebe Grüße aus dem eklig kalten und regnerischen Schwaben,
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Knuddel, mehr sag ich nicht.
    Regenbogenbunte Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mehr brauchst du auch nicht sagen! :-)

      Löschen
  3. Schön gezeichnet und eine wirklich große Nettigkeit. :-)
    Eine passende Schrift dazu würde den Header perfekt machen.
    Mit dem Grafiktablett kann ich leider gar nicht umegehen, das wird bei mir ein einziges Gekrakel...

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,

      die Nutzung des Grafiktabletts ist wie so viele Dinge eine Übungssache und ein bisschen abhängig vom Tablett selbst. Ich würde dort zum Beispiel keine Architekturzeichnungen drauf anfertigen, was Andere wiederum sicherlich perfekt beherrschen. Aber für derlei Skizzen und Zeichnungen, die sich daraus ergeben ist es perfekt!

      Ja mit der Schrift war ich auch schon am Überlegen ... muss ich mal schauen und Elisabeth muss dann entscheiden ob hopp oder flopp :-)

      Einen schönen Tag

      Katja

      Löschen
  4. ich steh mit meinem grafik-tablett auch immer noch auf kriegsfuß. irgendwie hatte ich mir das, wie immer, einfacher gedacht. vielleicht liegt's aber auch daran, dass der weg von meinem kopf bis runter in die finger irgendwie zu lang ist. die zeichnungen werden nie so, wie ich mir das vorstelle. hmpf. :)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)