21.06.2012

Notizenhaftes


Frau heuberg sucht: Notizbücher! In ihrer One week, one collection-Serie.
Davon haben wir allemal genug, somit nur ein kleiner Auszug:


Meine Lieblingsfarbe ist dezent erkennbar oder? :-)


Dieses hier ist nicht spektakulär, aber ich mag nunmal Tropfenfotos.




Das teuerste Heft ist dieses hier.




Darin reise ich zu mir selbst und bewahre die kleinen Erinnerungsstücke der großen Alltagsglücksmomente in den Fototaschen auf, die im Heft integriert sind.




Eins meiner ganz großen Schätze ist dieses aus gepressten Blättern und urigem handgeschöpftem Papier aus dem Eine-Welt-Laden.




Darin finden sich Bilder meiner bisherigen Projekte mit Kurzbeschreibungen.




Für kreative Notizen in schriftlicher und malerischer Hinsicht gibt es dieses.




Das Gelbe ist gefüllt mit Skizzen und fertigen Zeichnungen, vorallem für Illustration Friday.








Seit kurzem gibt es ein Guten Morgenseiten-Heft. Bevor ich so richtig in meinen Tag starte, nehme ich mir dafür Zeit und schreibe drei Seiten voll, egal wie lange das dauert und völlig egal zu welchem Thema.
Das hat zum einen die Bewandnis, dass ich wieder mehr von Hand schreiben möchte und dass dieses Schreiben am Morgen unheimlich reinigend ist für die Seele und den Kopf. Alles, was man noch mit sich herumgeschleppt hat, kann man rausschreiben, um danach völlig frei in den eigentlichen Tag zu starten. Es vertreibt aber nicht nur unklare Gedanken, sondern auch den Rest Müdigkeit, den ich sonst so lange in den neuen Tag geschleppt habe.




Und zu guter Letzt noch ein Notizbuch, das mir ganz besonders am Herzen liegt.




Ich bekam es von einer Hobbyschneiderin geschenkt und halte es sehr in Ehren. Darin finden besondere Momente aus unserem Familienleben Platz und irgendwann wird das Büchlein weiterwandern, denn es ist  ...




Es gab und gibt Momente in unserem Leben, an denen man nicht die richtigen Worte für notwendige Erklärungen findet, Momente, die man dennoch beleuchtet wissen will, weil irgendwann Fragen seitens der Kinder kommen werden. Und genau für jene Augenblicke ist dieses Buch und ich hoffe, dass damit all ihre Fragen über sich, über uns, über die weitere Familie eine Antwort finden werden und wenn nicht Antworten, dann wenigstens Ansätze dazu. Aber es ist kein Grübelbuch, es finden sich viele lustige Ereignisse darin, die wir zusammen erlebt haben. Glücksmomentebuch sozusagen.

Und wo bewahrt ihr eure Gedankensplitter auf?


Kommentare:

  1. So viele Tagebücher ! Ich habe immer eines für ein ganzes Jahr und da ist dann alles drin. Bunte Mischung sozusagen. Du bist gut sortiert und Deine Tagebücher sind wunderschön !
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  2. Oh, schon wieder so ein toller Beitrag! Wie schaffst du es nur jeden Tag 3 Seiten zu schreiben, so viel würde mir da gar nicht einfallen. Immerhin schaffe ich einen Satz am Tag, ist ja schon mal ein Anfang. Und das Erinnerungsbuch für die Kinder finde ich super, so etwas sollte ich auch mal anlegen.
    Vielen Dank auch noch für das Kompliment und ja, blaumachen ist super monochrom :-)
    Ganz liebe Grüße und einen bunten Tag,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dani, ich dachte auch, dass man das nicht schaffen kann, schon gar nicht am frühen Morgen, wenn man sich gerade mal den Schlaf aus den Augen gerieben hat.
      Da ich aber jeden Tag mindestens eine halbe Stunde vor den Kindern aufstehe, damit ich dann gut gelaunt bin, sind drei Seiten kein Problem mehr. Und wenn man mal damit angefangen hat, dann macht das auch ziemlich viel Spaß.
      Manchmal würden die drei Seiten auch gar nicht ausreichen. Aber die Aufgabe lautet: Drei Seiten, nicht mehr, nicht weniger. :-)

      Löschen
  3. schöne Gedankensammler hast du da...und eine ganz wunderbare Idee mit dem Glücksmomentebuch...für die Zukunft eingefangen...deine Kinder werden sich sicherlich darüberfreuen...liebste Grüsse und merci fürs mitsammeln...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich liebe auch Notizbücher. Aber sind sie bei mir noch so wohl sortiert. Ich bin irgendwie immer noch auf der Suche, wo ich es doch so gern ordentlich habe. So schön, so kreativ, so bunt sind Deine Bücher... Wunderschön! Danke fürs Zeigen, für die Inspiration! Liebe Grüße, Doreen - die gerade hier frisch gelandet ist und noch ein wenig stöbert...

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja Notizbücher, welch eine Sucht.
    Deine sind aber mal wieder was Besonderes, wegen ihren Inhalten und den Gedanken dazu.Dankeschön, fürs teilhaben lassen.

    Wünsch Dir einen schönen Abend

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Mensch Katja, du bist einfach super! Ich hab da auch so meine Büchleins im ganzen Haus und jedes für bestimmte Dinge. Deine sehen toll aus und das Guten Morgen Buch finde ich sehr inspirierend... Was gibt es Schöneres als leere Seiten mit Gedanken und Erlebnissen zu füllen... und von Hand zu schreiben?!
    Mit lieben Grüssen
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katja,
    ich bin hin und weg von Eurem Glücksmomentebuch. Wunderbar ist das.
    Allerliebste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  8. Oh, ja, ich liebe blanko-Notizbücher, ich finde sie sehr verheißungsvoll, weil noch alles möglich ist, was hinein zuschreiben geht. Ich habe so Gedankenbücher, habe gerade ein "Reitenlernen" Notizbuch angefangen, habe sporadische Tagebuch, ein Kleine Gedichte für Kinder Notizbuch... am liebsten mag ich welche im Quadratischen Format. Ich könnte ständig so Blankobücher kaufen - beherrsche mich aber dann doch meistens.
    So eine Schreibaufgabe finde ich eine tolle Idee!!! Aber morgens muss es bei mir schnell gehen, wenn ich um kurz vor 6 aufstehe und kurz nach halb 7 weg muss; ) dennoch kann ich mir gut vorstellen, dass es wirklich gut tut!
    Und noch was: ich find deine Skizzen ganz zauberhaft!
    ganz liebe Grüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöne Notizbücher hast Du, Grün ist auch meine Lieblingsfarbe :), und besonders die Idee ein Buch mit Erlebnissen für Deine Kinder zu schreiben, und das Guten Morgenseiten-Heft finde ich toll. Das mit dem Buch für den Morgen sollte ich auch einmal ausprobieren, wo ich doch ein rechter Morgenmuffel bin.. ^^

    Wenn Du magst kannst Du Deinen Blogbeiträgen zur One Week, One Collection (21 – Notizbücher) gern bei mir unter meinem Beitrag verlinken, denn ich habe mir überlegt, einiger meiner Notizbücher welche ich nicht verwende unter allen Kommentaren zu verlosen. :) --> http://pantaophoto.wordpress.com/2012/06/22/one-week-one-collection-21-notizbucher/

    Ganz liebe Grüße von Jessi

    AntwortenLöschen
  10. Wow, du hast aber viele Notizbücher und dann auch noch so schöne! Ich gebe zu, dass ich eigentlich nur zwei habe - eines im Büro und eines zu Hause. Dort hinein kommen, wir bei deinem zuletzt gezeigten, Anekdoten, Zitate und lustige Momente rein, die mein Sohn sich dann später mal zu Gemüte führen kann.

    Liebe Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen
  11. Welch wundervolle Sammlung an Notizbüchern! Und dass du sie auch so wunderbar nutzst! Ich muss zugeben, dass ich nur ein Notizbuch habe, das in meinem Strickkorb liegt. Dort trage ich ein, in welcher Reihe ich mich befinde... sonst hab ich noch einen großen Kalender in Buchform, in den ich auf einer Seite jeweils dienstliche Termine eintrage und auf der anderen die privaten. Und oft Notizen. Es ist erstaunlich, was in einem Tag alles Platz findet ;)
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön, die Zeichnung mit dem Hasen!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)