28.08.2012

So langsam neigt sich der Palettenstapel dem Ende entgegen.

Und ich höre schon einige erleichtert aufatmen, dass es jetzt mal aufhört mit Paletten :-)

Aber ein bisschen müsst ihr noch durchhalten, denn wenn ich schon mal kostenlos so viel schönes Holz bekomme, dann muss ich das auch ausnutzen.

Passend zum Recycle-Dienstag, der in einer Woche wieder so richtig durchstartet, habe ich den idealen Ort für all die Mitbringsel der Jungs und mir gezimmert. Denn während bisher immer alles wild in den Flur gewuchert ist  ....



wird jetzt sortiert gehordet...

Dazu die Palette ein Mal längs halbieren und quer dritteln.


Da es keinen seitlichen Abschluss an Paletten gibt, der jetzt den Boden bilden könnte, musste ich ein paar Hölzer einsetzen. Mit Nägeln in der gwünschten Position fixieren.


Die gesamte Palette nun wie gewohnt von Hand abschleifen, was wohl das Aufwändigste an der Geschichte ist. Aber es lohnt sich, denn dadurch kommen, wenn der Dreck verschwindet, die Patina und die Maserung schön heraus. Dazu noch die Spuren des Sägeblattes, wie es die einzeln Bretter geschnitten hat - so mag ich es!



Dann zwei Löcher für die Befestigung an der Wand bohren und das erste Loch auch in der Wand vorbereiten. Die Schraube so fest anziehen, dass die Palette von sich aus nicht herunterkippt, sondern schon recht fest hält.

Nun mit der Wasserwaage ins Lot bringen, gleichzeitig aber auch noch mal von weiter weg schauen. Da die Paletten ja nicht unbedingt rechtwinklig sind, wollte ich hier im Notfall noch ein bisschen korrigieren.

Wenn es passend sitzt, einen großen Nagel durch das zweite vorgebohrte Loch in die Wand schlagen, wieder herausziehen und schon hat man ohne viel Mühe die Position für die richtige Stelle des zweiten Loches in der Wand.

Sind die beiden Schrauben fest angezogen, darf bestückt werden.


 Und im Notfall kann das Arrangement auch als Gästeparkplatz verwendet werden :-)


Wer keine Stöcke in der Wohnung haben möchte, lasse sie draußen, ziehe an der Stelle des oberen Brettes nochmal einen Boden ein und hänge es als Bücherregal an die Wand.

Und da dieses neue Palettenrecyclingswerk so grandios zur Ordnung beiträgt, bekommt es den Status Held des Alltags! Die sammelt, wie jeden Dienstag ganz fleißig die liebe Stephi in ihrem Blog roboti liebt (Helden des Alltags).

.

Kommentare:

  1. Sieht das toll aus! Einfach genial, wie Du das gewerkelt hast! Super schön!!!
    Ganz liebe Grüsse
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist klasse! Für mich wärs in jedem Fall mit Stock!!!!
    Herzliche Grüsse -Carmen

    AntwortenLöschen
  3. cool! so eine sammelstation für stöcker würde sich auch für unseren hund eignen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stefi, oh herrlich, das gleiche habe ich gerade Stephi für den kleinen Bären vorgeschlagen :-)

      Ich hoffe, ja, dass meine Katzen dies auch als natürlichen Kratzbaum benutzen. Da wäre ich, im Gegensatz zur Zerstörung von diversen Stühlen und Betten sehr einverstanden.

      Löschen
  4. Das sieht so schön aus! Aber um die Arbeit beneide ich dich nicht ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Genial, ein Stöckeparkplatz und gleichzeitig eine Kindergarderobe! Wie toll ist das denn? Als Bücherregal hätte es mir ja schon gut gefallen, aber mit einem solchen Mehrfachnutzen ist es noch viel besser. Toll.
    Hätte ich auch nur ein Fitzelchen Wand frei in Türnähe, es bekäme auch so einen Stockparkplatz, denn dann würden die nicht immer überall rumfliegen und umkippen...

    Übrigens: Auf meinen beiden Zweitwohnungs-Webseiten kannst Du doch auf meinen Schreibtisch luschern - zumindest auf den vergangenen. Den jetzigen würdest Du nicht sehen wollen - das würde Euer Bild von mir schwer erschüttern, denn dein Küchentisch ist ein Ort der Leere und Kontemplation dagegen... ;-)
    Dort Pflicht, hier Kür. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du denn gar keinen Platz, nicht mal so ein klitzekleines Bisschen?

      Passt übrigens auch in´s Naturforscherzimmer vom Haifischbezähmer :-)

      Löschen
  6. Sehr schön, so eine Stöckeparkplatz! Wenn ich so gut schreinern könnte wie ich nähen kann... Kommt auf jeden Fall in meine Ideensammlung!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du brauchst für diesen Fall nicht viel schreinern. Ein bisschen sägen und hammern und schmirgeln, schon isser fertig, die Stockparkplatzgästegraderobe. An die Wand tackern darf es dann, wenn du selbst die Nachbarn nicht mit dem Schlagbohrer nerven willst, Männe :-)

      Löschen
  7. Wow das ist ja eine geniale Idee. Ich überleg grad mal, wo ich noch ein Plätzchen frei habe...noch dazu wo jetzt bald der Urlaub ansteht und somit auch jede Menge Zeit...uuuaaaaaaaah - wie genial ♥

    Ich hoffe, die Wölfe machen mir da keinen Strich durch die Rechnung und zerkauen die Stöcke dann in der ganzen Wohnung - aber da gibts ja immer noch den Asia-Imbiss ;)

    Liebe Grüße nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nehmen die da auch Wölfe?

      :-)

      Löschen
    2. ich glaube schon ;) Ist ja eigentlich auch mehr dran als an Katzen :)

      Löschen
  8. Deine Paletten Kunstwerke sind total schön :)

    ich fand ja schon die Obstkisten genial, aber die StöckeAblage ist der Hammer!
    (viel schöner, als ein Bücherregal ;))

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  9. Deine Kinder können sich auch unsterblich in Stöcke und Steine verlieben? Wobei es in diesem Falle schon eine große Menge ist. Die lungern bei uns dann eher im Hof herum ;) Besonders streng kontrolliert werden bei uns die Stöcke mit Fell. Ja das gibts. Und die dürfen auf keinen Fall abhanden kommen! Möglicherweise denke ich mal über ein ansehliches Lager im Hof nach. Ein wunderschönes Vorbild hast du ja geliefert!

    Liebe Grüße . Tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, echte Jungs schleppen dir als Jäger und Sammler alles an, was man noch gebrauchen kann. Wobei ich gestehen muss, ein kleiner Teil davon gehört auch mir und wartet auf Verwertung :-)

      Löschen
  10. Absolut großartig. Alles.
    Die Astgarage, die improvisierte Garderobe - toll.
    Riesenkompliment und liebe Grüße von
    Nina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katja, mir fehlen die Worte... und noch immer die Paletten... du hast doch so viel abgeschnitten... also jetzt noch etwas übrig... ? grins... vielleicht zu unserem nächsten Treffen...? Oh, ich bin unverschämt, aber die Astgarage ist einfach wunderbarst!!! Liebsten Gruß, Marja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marja,

      kein Problem, ich hab noch Vorräte auf Arbeit. :-)

      Einen lieben Gruß

      Katja

      Löschen
  12. Man Katja, woher hast du bloß immer solche Ideen?! Klasse! Gefällt mir gut (auch wenn wir hier kein Holz sammeln) und schon ein Bücherregal haben, aber es sieht total toll aus! :o)

    LG Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also die Verwendung von Paletten im eigenen Reich ist ja nicht neu und was man als Bücherregal verwenden kann, das darf auch Stöcke halten :-)

      Löschen
  13. Hihi Katja, sehr cool !!! Ich hab da ja auch so einen zuhause, der immer Stöcke anschleppt, aber der ist deutlich schon erwachsen, grins. Und ich sammle schon seit langen Pappröhren in allen Formaten und Zaunpfähle, die noch auf bemalung warten. "Stöckeparkplatz" - prima Idee !!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mareike, ich würde sagen, da sammelt das Kind im Manne :-)

      Löschen
  14. liebe Katja
    Das ist mal eine witzige und praktische Lösung für das "Sohn schleppt immer Stöcke mit nach Hause"-Problem. Kompliment.
    Bei uns zuhause stehen sie auf dem Balkon im Topf und mit farbiger Wolle umwickelt.
    liebe Grüsse, Natalie

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Katja,

    kurz nachdem ich deinen Blog besucht habe, möchte ich immer die ganze Wohnung umgestalten *lach* Einen Garderobenbaum haben wir schon (aufgemalt), aber das wäre vielleicht was für die stolze Stocksammlung der Räubertochter ;)

    Ein Herzliches Dankeschön für deine wunderbaren Ideen!

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  16. Das ist ja mal ein toller Stockparkplatz, sowas brauchen wir auch!

    Danke für die Idee,
    liebe Grüße
    RockGerda

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Katja,
    Dein wundervolles Stöckchenregal ist mir heut in der aktuellen Handmade ins Auge gefallen!
    Noz goes PAPIER!!!
    ...was ein Glücksmoment....oder?
    Liebengruß von Sandra

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)