22.08.2012

Stück für Stück

Kommt hier langsam Schwung rein in die Flurgestaltung.

Der Rahmen, den ich am Sonntagmorgen vom Flohmarkt heimgetragen habe, soll ja in Zukunft unsere Alltagsjacken aufnehmen. Nicht zu viel, damit es nicht zu voll aussieht, aber eben die, die wir jeden Tag brauchen. Dazu vielleicht noch die Mützen der Jungs.

Und da ich gestern clevererweise beim schnellen Shopping vor der Arbeit genau das vergaß, weswegen ich losgefahren bin, nämlich die Trägerplatte für die Astgabeln, durfte ich nach der Arbeit nochmal baumarkten. 

Platte heimgeschleppt und mit dem sandgrau der Küchenwand gestrichen, alles schön trocknen lassen und in den Rahmen einsetzen. Perfekt!


Da können wir, wenn fertig montiert ist, alle gemeinsam ...


Das wird wirklich schön. Und wenn ich mir die Farbe so anschaue, dann könnt ich mir vorstellen, die Wand im Flur damit zu streichen.
Nicht zu dunkel, aber eben auch nicht weiß. Und durch das warme Kunstlicht auch nicht dieses Betongrau wie in der Küche bei Tageslicht. Jo, ich glaub, das wird was.

Heut bin ich aber erst mal auf Achse in meine Zweitlieblingsstadt und freu mich sehr auf ein Treffen mit Marja.


Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    hab gerade bei Marja schon gemutmaßt und hier die Bestätigung gefunden: wie aufregend! Hoffentlich hattet Ihr einen super Tag miteinander und schönes Picknickwetter.
    Und Dein Flur - großartig.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina, es war wunderbarst und auf jeden Fall ganz oft wiederholenswert! Da freut man sich doch schon sehr doll auf die kommenden Leipzigbesuche :-)

      Einen lieben Gruß

      Katja

      Löschen
  2. Das sieht so schon toll aus udn von der Farb- und Materialwelt genau nach eminem Geschmack. Lass die Jacken doch einfach weg. ;-)

    Viel Spaß Euch beiden in Leipzig! :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  3. *lach*

    Den Gedanken, die Garderobe so zu gestalten und dann nix anzuhängen hatte ich auch schon :-) Aber wohin dann mit unseren Klamöttchen?

    Und Spaß hatten wir, leider viel zu kurz, aber das kann man ja wiederholen. :-)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)