26.11.2012

My Monday Mhhhhhh ...


Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie gut es hier riecht. Und schade, dass man noch keine duftenden Bilder ins Internet stellen kann :-)

Denn heute gibt es bei mir ...


Ihr benötigt ...

200 g ganze Mandeln
200 g Zucker
100 ml Wasser
1 Päckchen Vanillezucker
ein bisschen Zimt
&
etwas Butter

Und so wird´s gemacht:

Zimt, Zucker und Vanillezucker in einem Topf gut durchmischen. Das Wasser dazugeben alles gut durchmischen und unter Rühren zum Kochen bringen.
In der Zwischenzeit ein Backblech mit etwas Butter einreiben.


Ist die Zuckerwassermischung am Kochen, gebt ihr die Mandeln dazu und lasst dann alles weiterkochen. Dabei ruhig, aber stetig rühren.


Während des Kochens entweicht das Wasser und die Zuckermasse wird zu einem relativ trockenen Gemisch. An dieser Stelle nicht erschrecken, das wird noch schön :-)


Ihr rührt nämlich weiter, bis der Zucker wieder zu schmelzen beginnt und leicht glasig wird.


Dann den Topf von der Kochstelle nehmen und die Mandeln auf das mit Butter eingeriebene Backblech schütten und mit Gabel oder Löffel ein wenig von einander trennen, damit es nicht einen großen Klumpen gibt, den man hinterher nicht mehr auseinander bekommt. (Wichtig: Den Topf sofort mit heißem Wasser füllen, sonst böppt die Masse an :-))


Vor Männern und Kindern sichern, ebenso vor Hunden und Katzen, sonst habt ihr nach einer Weile nix mehr zum Vernaschen, denn der Duft, den diese Aktion verbreitet, könnte weihnachtlicher nicht sein und lockt somit alles an, was sich irgendwie bewegen kann :-)

Ich habe die Mandeln nach leichtem Abkühlen zweimal auf dem Backbleck durchgemischt, damit die Butter gleichmäßig verteilt wird und die Naschereien schön glänzen.

Nun ein paar Frühstücksbeutel hernehmen und die Mandeln portionieren.

Restbestände von verschiedenen Bordürenbändchen zum Zubinden verwenden, aus Tapetenresten ein Herz ausschneiden und mit einem Faden an dem Beutel befestigen und schwupps habt ihr ein wunderbares Mitbringsel für die Weihnachtszeit.

Selbst vernaschen geht natürlich auch :-)


Lasst es euch schmecken!


Kommentare:

  1. da habe ich grad richtig Lust drauf *.*

    AntwortenLöschen
  2. Frühstücksbeutel? Portionieren???
    Wie grausam! Die muss man doch essen, solange sie noch warm sind! ;-)

    ((@))
    Z.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nix da Herr Z., die brauch ich noch. Am Sonntag ist Weihnachtsmarkt, da wollen Andere auch was naschen :-)

      Löschen
  3. Ohhh - das mach ich heut Abend direkt nach. Danke - ich bekomm grad so Lust, in meiner Küche zu stehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und nachgemacht. Man man man. Lecker!!

      Löschen
  4. Ich kann sie schön förmlich riechen, lecker! Habe mir das Rezept gleich mal gepinnt, das muss ich auch mal versuchen (vielleicht am besten mit einem alten Topf? :-)).
    Und solltest du deine Tütchen nicht alle losbekommen, würde ich mich auch gerne dafür opfern...
    Einen wunderschönen Tag und ganz liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.s. dein neuer Header gefällt mir übrigens sehr gut!

      Löschen
    2. Danke sehr, hat eine Weile gebraucht, aber so sieht er aufgeräumter aus :-)

      Löschen
  5. Mmmh! Die haben wir am Wochenende auch gemacht (allerdings mit echter Vanille!). Das ist einfach einfach und ich verstehe immer gar nicht, warum das nicht mehr Leute selber machen. Viel leckerer und billiger als auf dem Weihnachtsmarkt.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, das hab ich auch überlegt, aber ich denke, gebrannte Mandeln gehören irgendwie zum Weihnachtsmarktschlawenzeln dazu, deswegen wahrscheinlich :-)

      Löschen
  6. Mmmmh, fein! Ich musste grad so schmunzeln... schau mal bei mir vorbei... dieselbe Idee, aber andere Ausführung!
    Liebste Grüsse und Umarmung
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Mhhhmmm... ich meine den Duft riechen zu können! Hab ich noch nie selber gemacht, sollte ich aber unbedingt tun. Jetzt?

    Ich danke Dir ganz ganz doll für deine so herzlichen Worte, ich hab mich sehr drüber gefreut. :-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  8. Wer braucht da ein Duftinternet ?? Beim Anblick Deiner tollen Mandelage werden sofort alle Sinne wach ... LECKER !!!
    Danke fürs Rezept und die Anleitung - das wird sofort ausprobiert und mit Sicherheit NICHT eingepackt. Aufopferungsvolles Probeessen sozusagen *lach*
    Liebe Grüße von Joona

    AntwortenLöschen
  9. WOW! Da läuft einem das Wasser im Munde zusammen... Und ich könnte schwören, ich kann sie riechen. :D
    LG
    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. oh, habe ich noch nie gemacht! sieht lecker aus und riecht ... ja der monitor riecht jetzt nach mandeln, ich schöre!!! wir haben gerade die ersten kekse gebacken. megaschlicht und kinderfreundlich ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  11. Ah, den Trick mit der Butter kannte ich noch nicht, das probiere ich das nächste Mal aus.

    verschneite Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)