18.11.2012

Sonntagsfreuden

sind es, wenn der Samstagabend noch mit viel guter Stimmung nachhallt.

Musikalisches Highlight diesen Jahres und das erste Konzert, was die Jungs miterleben durften: Enno Bungers Wohnzimmerkonzert mit seinem musikalischen Begleiter Onno im Kukulida e.V., einem Verein, der es sich auf die Fahnen geschrieben hat, Künstlern eine kostenlose Bühne zur Verfügung zu stellen und kleine, aber feine Konzerte möglich zu machen. So auch das gestrige.

Enno Bunger hatte ich vor ein paar Wochen auf Youtube entdeckt und war nicht nur von seinen Texten fasziniert, sondern ebenso von seiner Art und Weise, meinem Lieblingsinstrument melodramatische Töne zu entlocken.

Am gestrigen Abend durfte ich einen Menschen kennenlernen, der neben seiner Ader für wohlige Texte auch einen spritzig-schwarzen Humor hat, der eine angenehme Atmosphäre verbreitet, wenn er zu seinem Publikum spielt und spricht.
Mit einer weiteren Besucherin hab ich den Publikumsaltersdurchschnitt zwar deutlich angehoben, aber zum Ausgleich ja auch die wohl jüngsten Fans mitgebracht. ("Mama, der is ja gar nicht so groß." :-)

Für die gab´s nach dem Konzert noch jeweils ein Tourposter mit persönlicher Widmung, ich hab Ennos erste Scheibe Ein bisschen mehr Herz heimgetragen und heute beim Vorbreiten des Upcycle-Dienstags angehört.

Ennos größter Wunsch, seine zweite Scheibe Wir sind vorbei in Vinyl pressen zu lassen, nimmt langsam aber stetig Gestalt an und um dieses Projekt wahr werden zu lassen, haben wir alle die Chance, ihn bis zum 21.12.2012 in diesem Vorhaben zu unterstützen. Da bin ich gern dabei.

Und Enno, wir kommen wieder, versprochen, denn es war ein wirklich rundum schöner Abend. Ein schöner Auftakt für ein Konzertleben der Jungs :-)



Und wie sehen eure Sonntagsfreuden aus? Die sammelt wie immer Maria ein.

Kommentare:

  1. Ich habe mir sogar nach Deinem Hinweis neulich auf Enno eine CD gekauft. Muss aber sagen, auf CD ist die Musik nicht so ergreifend wie bei den Live-Auftritten. Das ist aber nicht das erste mal, dass ich das so empfinde. Ähnlich war es, als ich mir nach einem tollen Konzert mit Johannes Oerdung eine CD kaufte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Judy, da geb ich dir recht, sein Regenlied bei TV Noir war in dieser Version nicht zu toppen, das fiel auf der CD etwas mager aus!
      Aber mittlerweile hab ich mich daran gewöhnt. :-)

      Löschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)