30.01.2013

In einem Birkenwäldchen


Da verirrte sich neulich bei Illustration Friday das kleine Rotkäppchen und wusste weder ein noch aus. Was aus ihm geworden ist, kann ich euch leider nicht sagen, denn es ward nie wieder gesehn.

Was aber das Birkenwäldchen macht, das zeig ich euch. Es gefiel mir so gut, dass es am Wochenende in eine Stempelplatte geschnitzt wurde und den Weg auf´s Leinen fand. (Nur hat sich da irgendwie der Kater ins Bild gemogelt und die Sicht auf´s Wäldchen versperrt!)


Die Quadrate auf dem Stoff waren nicht nur praktisch zum Stempeln, sondern lieferten die Idee an sich, das Birkenwäldchen (und die Misteln von neulich) zu Kaffeetropfenfängern zu verarbeiten. (Ihr wisst schon, ab Försisch ist´s vorbei mit der ruhigen Hand; Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz und so ...)


Ich bin ja ganz ehrlich: Ich mag eigentlich keine Tropfenfängermatten. Vielleicht lag´s auch nur an mangelndem Design diesbezüglich. Diese dürfen bleiben, denn selbst wenn sie ohne Kaffeepott herumliegen, machen sie eine gute Stimmung. (Ansonsten sind die auch hübsch zum Verschenken, so als kleines Mitbringsel.)

Wieder ein bisschen Natur ins Haus geholt, ohne den Stockparkplatz überzustrapazieren.

Und weil´s so schön war, das Stöffchen zu mustern, darf das Wäldchen auch in die Kategorie Mustermittwoch wandern und falls Michaela heute auch mustert, natürlich zu ihr.

Kommentare:

  1. Kaffeetropfenfänger ist ein so tolles Wort, das ich vorher noch nie gehört hab, zumindest nicht bewusst ;)

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön!!! Besonders das Birkenwäldchen hat es mir angetan. Und der Stoff und die Farben und die Idee - Kaffeetropfenfänger ;-)Mit dieser schönen Tasse ein Bild gelassener warmer Gemütlichkeit... Einen schönen Tag Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt's ja nicht... finde ich MEINE Mama in DEINEM Birkenwäldchen... :-) Ich kann mich aber nur anschließen: Der Stoff, das Muster - ich bin sehr begeistert! Und frage mich aus aktuellem Anlass, ob man nach ähnlicher Manier nicht auch eine zauberhafte Patchworkdecke nähen könnte? Nach all den bunten Stückwerken der letzten Monate, möchte ich mir eigentlich auch mal selber eine nähen... Ob das mit Leinen funktioniert? Solch ein Birkenwäldchen zum einkuscheln... und dann noch Misteln. Da könnte man auf Ideen kommen...
      Ganz liebe Grüße, Marja

      Löschen
  3. Also, ich bin echt immer wieder begeistert, wieviel Du so in einer Woche schaffst! Ich glaub, da müsst ich hart an mir üben, dass mich nicht wieder das neue Buch oder sowas nach der Arbeit vom fleißigen kreativ-sein abhält...

    AntwortenLöschen
  4. Schön sehen beide Muster aus - ich mag Birken und Misteln und auf Leinen gleich nochmal so doll.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine schöne Stempelei, das Birkenwäldchen speichere ich mir mal im Köpfchen ab, immerhin will ich noch 10 Monatmotive in Linol ritzen.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. du bist sooo fleissig! ich bin hin und weg. :)
    die stempel sind echt super schön geworden!
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  7. Hahaha! Ab försisch :) bis ich das nun verstanden habe! Ich grins mich schief, toll gesagt!
    Oh ja, Tropfenfänger. Gute Idee, werd ich bei der nächst besten Gelegenheit bei dir "klauen" wenn ich darf.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Deine Tropfenfänger oder Mug Rug oder Tassenteppich, egal wie man sie nennt sehen jedenfalls zauberhaft aus. Der Birkenwald wirkt ohne Rotkäppchen komplett anders, das Mistelzweigmuster in farbig ebenfalls ein Hingucker. Ich staune immer wieder was alles machbar ist.
    Danke Dir fürs zeigen
    Judika

    AntwortenLöschen
  9. Wann, bitte wann schläfst du liebste Katja?! Sie sehen so toll aus all deine Birkengeschichten!
    Sei lieb umarmt
    Melanie

    AntwortenLöschen
  10. Lieben Dank für dieses herrlich reduzierte Birkenmuster, auf das ich auch gerne meinen Kaffee tropfen möchte, nein, viel zu schade zum drauftropfen!
    Ganz liebe Grüße von Michaela ohne Muster am Mittwoch

    AntwortenLöschen
  11. Ist das eine tolle Idee! Ich wünschte, du würdest mich hier mal besuchen und mir sowas mitbringen ;-)
    Allerdings besser, wenn die Kinder größer sind. Dann kann ich endlich mal wieder Dinge auflegen, die einfach nur schön sind :)
    Alles Liebe, du herrlich kreative Künstlerin!
    maria

    AntwortenLöschen
  12. Oh, die Untersetzer sind toll. Die Tasse sieht aus wie eine von der Keramikerin Susanne Engelhardt aus Dresden, richtig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, von ihr ist sie. Ich fand diese Keramiken so toll und es wird bestimmt nicht das letzte Stückgut von ihr gewesen sein.

      Löschen
    2. Ach, ich seh grad du bist also auch aus Dresden :-)
      Ich habe auch einige Stücke von ihr.

      Löschen
    3. Jo, vielleicht sehen wir uns mal :-)

      Löschen
  13. Gerade bei der Raumfee entdeckt und wie deine gestrigen Drucke für wunderschön befunden. Verkaufst du deine Werke eigentlich auch?

    LG
    Rebkka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin nur nach dem Markt noch nicht dazugekommen, den Shop zu befüllen, aber das ist am Wochenende dran!

      Einen lieben Gruß

      Katja

      Löschen
    2. Prima, da werde ich dann mal stöbern gehen. LG

      Löschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)