06.03.2013

Mondviolen


Als ich neulich zum Einkaufen ging, fand ich ein Stück des letzten Herbstes, das mich wirklich verzaubert hat und nahm es mit.

Die Lunaria (Silberblatt, Judas-Pfennig) ist eine zweijährige Pflanze aus der Familie der Kohlgewächse (Brassicaceae) und eine alte Bauerngartenpflanze. Ihr kennt sicher alle die silbrigen, flachen, runden, durchsichtigen Samenstände der Mondviole, die man in Trockensträußen und -gestecken verwenden kann. Weniger bekannt dagegen sind die schönen weißen und lila Blüten, die von April bis Juni eine schöne Zierpflanze hervorzaubern und tolle Schnittblumen sind. Sie sind damit auch eine gute Bienen- und Schmetterlingspflanze für einen halbschattigen-sonnigen Standort, so dass ich sie auf unserer Streuobstwiese aussäen werde.

Und: Die Blätter des Einjährigen Silberblatts sind essbar und können Salaten beigegeben werden, auch die Samen sind genießbar, sie schmecken nach Kresse.

When I recently went shopping, I found a piece of last autumn, which has enchanted me and really took it home.

The Lunaria (honesty, Judas-penny) is a biennial plant of the family Brassicaceae and an old cottage garden plant. Sure you know all the silvery, flat, round, translucent seed pods of honesty, which can be used in dry flower arrangements and bouquets. Less well known are the beautiful white and purple flowers that let it be a beautiful ornamental plant
from April to June. They are also a good bee and butterfly plants for semi-shaded  place, so I'm going to sow it in our orchard.

And: The leafes of the annual silver sheet are eatable and can be added to salads, also the seeds are edible, they taste like cress.


Und weil mir diese Samenstände so unheimlich gut gefallen in ihrer zarten, filigranen Art, durften sie heute für Michaelas Mustermittwoch ins Photoshop wandern.

And because I really like this amazing seed pods in their delicate, sophisticated nature, they could now move for Michaelas pattern Wednesday into Photoshop.



Wunderschön, wie ich finde. Da freue ich mich doch gleich nochmal so sehr, wenn ich sie  im Garten stehen habe.

Wonderfull. Nevertheless I am glad much more if I have them in my garden.

Kommentare:

  1. sehr sehr schön, liebe katja. ich mag muster mit organischen formen sowieso und dein judaspfennig (ist dieser name noch nicht der zensur anheim gefallen?)muster ist toll - auch die farbkombi...
    sei liebst gegrüßt von b.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja, da hast du ja eine heißgeliebte Lieblingspflanze von mir getroffen!!! Ich hab sie seit Jahren im Garten, sie vagabundiert an den schattigen Rändern hin und her und ich freue mich so, dass sie bisher geblieben ist und immer ein paar ihrer Samen an die richtige Stelle streuselt und Nachwuchs kommt. Und wenn sie blüht, kommen die Weißlinge und gaukeln herum ;-) Und du machst so schöne Muster davon! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Traumhaft! Mach einen Stoff daraus!!!

    AntwortenLöschen
  4. Dieses Muster könnte ich mir sehr gut als Kissenbezug vorstellen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Ich liiiebe Lunaria !!! Hab' aber leider keine im Garten ...
    Viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  6. Wie wunderbarste, ich kenne sie aus Mutters Garten als Silbertaler und Wünsche mir einen Schal und ein Sofakissen aus deinem Muster ! Lieben Dank fürs Mustern und schönen Restmittwoch
    Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katja,
    Silberblatt, eine wunderbare Pflanze, dass man sie auch essen kann, wußte ich nicht. Dein Muster sieht gigantisch aus, so fluffig, sommerlich.
    herzlich Judika
    P.S. Bei meinem Hühnersuppen - Katzenpost fehlte leider der untere Teil, inzwischen habe ich ihn ergänzt. Sch... Technik

    AntwortenLöschen
  8. Oooooooh, ich habe im Herbst welche gepflückt und hatte sie wochenlange im Haus. Nun werde ich im April an die Stellen gehen und sehen, ob ich sie blühen sehe. Das Muster, das du gemacht hast, wäre u. a. toll als Stoff LG

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefällt das Silberblatt auch sehr. Mein Opa hatte es im Garten und ich war mir als Kind immer sicher, dass es etwas Magisches sein muss, das solche Blumen hervorbringt.
    Schön gemustert.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  10. Da hast du recht: eine sehr schöne Pflanze, wenn sie blüht. Ich habe immer wieder welche aus dem Garten meines Vaters mitgebracht& bei mir eingepflanzt. Manchmal hat es mit dem Aussäen geklappt. Dieses Jahr habe ich noch gar nicht nachgeschaut...
    Einen schönen sonnigen Tag morgen!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. Wundervoll deine Muster-Umsetzung.
    Ich mag den Silbertaler auch sehr gern. Ich hab ihn vor zwei Jahren im Garten entdeckt und mich auf die feinen, glänzenden Blätter im Herbst gefreut, doch mein Gartenunerfahrener Mann hat ihn dann im Eifer eines Spätsommergarteneinsatzes als vermeintliches Unkraut rausgerissen und entsorgt. Oh weh, zum Glück haben ein paar Samen den Weg ins Erdreich überlebt und die Pflanze hat mich letztes Jahr erneut erfreut - mit ihren lila Blüten und im Herbst mit den schönen Samenblättern.

    herzlichst, Jana

    AntwortenLöschen
  12. Sieht sehr schön aus, in echt und gezeichnet!!! Erinnert mich an meine Kindheit, wir hatten den Judaspfennig in unserem Garten, ich wusste gar nicht, dass er zu den Kohlgewächsen gehört und essbar ist.
    Mal schauen, ob ich irgendwo mal Samen finde.
    LG Verena

    AntwortenLöschen
  13. Wirklich wunderschön, sowohl das Foto als auch die Umsetzung als Muster. Die Natur bietet soooo viel.

    Nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen
  14. sehr sehr hübsch. eine pflanze, die ich sehr mag. so zart und filigran.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  15. Da heb ich am frühen Morgen noch was dazu gelernt. Hab die auch im Garten, aber mir war nicht bewusst, das man die essen kann. Das wird gleich ausprobiert, also wenn sie soweit sind ;)

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Oh ja, die sind wunderschön...für mich auch immer mit Kindheitserinnerungen verbunden...apropos Kind...schon Hausaufgaben gemacht? Puh, ich tu mich schwer mit dem Ganzen...liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  17. alle haben schon alles gesagt… nun, dann halt nochmal : wunderschön, in echt und umgesetzt! herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
  18. Ja, Kindheitserinnerungen... ich fand ja schon den Namen "Mondviole" so geheimnisvoll. Dann das vorsichtige ablösen der Häutchen, damit das Silberblatt zum Vorschein kam... das man sie essen kann, wußte ich nicht - bloggen bildet!
    liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  19. weil sich diese wundervollen silberlinge (so heißen sie bei uns) so herrlich selbst aussäen, ist der garten immer gut damit gefüllt. und ich mag die lila blüten, manchmal ein richtiges kleines frühlingsmeer! und im winter ergeben sie eine schöne dekoration zusammen mit tannenzweigen oder buchsbaum. und basteln und werkeln kann man auch damit. eine echt vielseitige planze, ich freu mich, sie hier bei dir zu sehen. dass man die blätter und samen essen kann, wusste ich noch nicht, ich werds ausprobieren.
    und dein muster gefällt mir sehr, sehr gut!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  20. eine meiner Lieblingspflanzen... einfach zu schön... !

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)