04.03.2013

My Monday Mhhhhhh #13


Und dann war da noch: Die Sache mit dem Senf!

Erinnert ihr euch an letzte Woche als Brokkoli mit dieser schmackhaften Honig-Senf-Mischung auf dem Teller landete? Schon an dieser Stelle vergewisserte sich der Große, ob denn auch wirklich kein Senf im Essen sei. Und mit ernsthafter Miene machte ich ihm glaubhaft, dass er es beruhigt essen könne. Als das Kindelein wohlgesättigt den Tisch verließ und die Frage nach der Wiederholbarkeit dieses Menüs mit wohlwollendem Ja beantwortet hatte, schenkte ich ihm reinen Senf ein. ("Also Mamaaaaa, ....")

Und wenngleich man diesmal schon auf zehn Meter Entfernung riechen konnte, dass wieder Senf den Weg ins Essen fand, stand die selbe Frage im Raum wie letzte Woche. Nur dass ich sie diesmal mit guten Gewissen beantworten konnte ...

Da der Winter doch noch ein bisschen bleiben wollte, habe ich mich diesmal für ein Wintergemüse entschieden, das schon beim Zubereiten eine wahre Augenfreude ist. Es tummelten sich Grün mit Orange in einem weißen Bad:

Kartoffelpüree im Wirsingmantel und feinen Möhren


Ihr braucht dazu:
  • 1 Zwiebel
  • 1 Wirsing
  • 300 g Kartoffeln
  • 200 g Möhren
  • 1 Becher Sahne
  • 1 EL Honig (in unserem Fall Sommerwiesenblüte)
  • 1 EL süßen Senf (*touche* Werbung in eigener Sache: Heimeiers bayerisch süßer Hausmachersenf)
  • 1 TL Apfel-Lavendel-Gelee (immer noch Marjas delisiöser vom letzten Sommer)
  • ein bisschen Milch
  • und wer mag Knoblauch



Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen.

Vom Wirsing vorsichtig die Blätter lösen, so dass sie möglichst im Stück bleiben. Die Blätter waschen und längs der Blattrippe teilen. In einem Topf mit Wasser ca. 20 Minuten garen.

Die Möhren schälen, in Scheiben schneiden und mit den kleingeschnittenen Zwiebel im Wok mit etwas Olivenöl anbruzzeln und auf mittlerer Hitze garen.
Für die Sauce den Senf mit einem Esslöffel Honig, dem Apfel-Lavendel-Gelee von Marja sowie der Sahne mischen.
Zwei Kellen vom Wirsingwasser in den Wok geben und die Saucenmischung unterrühren.

Die gekochten Kartoffeln stampfen oder mit einer Kartoffelpresse zerkleinern und mit der Milch zu Kartoffelpüree verarbeiten.
Nun die Wirsingblätter einzeln auf dem Teller verteilen, einen Esslöffel voll Kartoffelbrei daraufgeben und das Blatt einrollen.

Die Sauce darübergeben und schon kann man es sich munden lassen.


Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende und könnt gestärkt in den Montag starten.

Und hier ist Platz für eure Köstlichkeiten bei:
Bitte setzt in euer Post einen Backlink (http://nozdesign.blogspot.de/2013/03/my-monday-mhhhhhh-13.html) zu diesem Post und tragt dann den Link zu eurem heutigen Beitrag in die Sammlung ein.


Den Button dürft ihr gern mitnehmen, wenn ihr wollt.

Kommentare:

  1. Ich liebe Wirsing, aber auf die Idee Kartoffelbrei drin einzuwickeln bin ich noch nicht gekommen. Das wird die Woche gleich ausprobiert!

    LG und einen schönen Wochenstart
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Oh, Katja, das klingt ja wieder so lecker, Wirsing hatte ich bisher nur im Eintopf, da ist ja eine gute Idee (und eine gute Gelegenheit den hier nur von mir sooo geliebten Kartoffelbrei erst mal zu verstecken, bis es - hoffentlich - schmeckt)... Lieben Gruß von Ghislana (bei deren Vornamen das h gleich hinters G gehört ;-))

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja...

    mhhhhh schaut sehr lecker aus:-) Wirsing, Karoffelpüree und Karotten, eine feine Kombination. Ich habe erfolglos versucht meinen Post zu verlinken, der inlinkz blaue Käfer meint immer ich hätte keinen Backlink - habe ich aber!Vielleicht gelingt es Dir bei Gelegenheit meinen Beitrag in die Linksliste zu nehmen. Herzlichen Dank schon mal:-)

    http://zauberpunkt.blogspot.ch/2013/03/ruebli-suppe-mit-rohschinkenchips-eine.html

    Ich wünsche dir e gueti Wuche und schicke Dir liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,

      das sieht superlecker aus und ich kann es förmlich riechen :-) Ich mag nämlich Möhrensupper supersupergern. Nur der Kleine in unserer Runde mag de icht so, weil er immer denkt, ich tische ihm Kürbissuppe auf :-)

      Übrigens ... ersetz in deinem Backlink mal bitte das "blogspot.ch" durch "blogspot.de", dann funktioniert es ...

      Ich habe noch nicht heraus, wieso blogspot immer die Landesendungen auf das jeweiige Blog umschreibt.

      Liebe Grüße

      Katja

      Löschen
    2. war genau so... danke für den Tip!

      Löschen
  4. mhhhhhhh....sieht das lecker aus. kartoffelbrei in wirsing. das wird nachgekocht. auf jeden fall!
    liebe grüße und einen schönen, sonnigen montag
    mickey

    AntwortenLöschen
  5. Kartoffelpüree im Wirsingmantel und feinen Möhren - wie lecker sieht das denn bitte aus? Wäre ich nicht grad ein wenig faul bzgl. des Essenkochens, würd ichs nachmachen. :))
    Am Wochenende hab ich auf jeden Fall Deine Gemüseplätzchen mit Quark-Kräuterdip nachgekocht und auch wenn ich zu wenig Eier hatte und die Plätzchen eher auseinanderfielen als zusammenklebten - sehr lecker wars!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hilft im Notfall ein bisschen Mehl :-)

      Löschen
  6. Liebe Katja, das fertige Gerichti ist wirklich eine Augenweide, nur ist es leider nichts für mich. Auch wenn ich Wirsing, im Gegensatz zu Weißkohl, esse, wäre mir das hier zu viel des Guten. ;) Aber die Sauce werde ich mit Sicherheit nachmachen. Ich hoffe, ich finde hier irgendwo einen süßen Senf. LG

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie lecker, ich mag sehr gerne Wirsing...mit Senfsoße klingt lecker, hab ich noch nie so gemacht und es sieht so toll aus ! Den süßen Button nehme ich sehr gerne mit. Bei mir heute das einfachste Rezept der Welt;-)und ein wenig Malerei...
    Schöne Woche, ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Katja, das sieht wirklich sehr appetitlich und lecker aus....mhhh
    Bei mir gibt es einen indischen Linseneintopf.
    http://holunderbluetchen.blogspot.de/2013/03/taj-mahal.html
    Leider hat das verlinken trotz mehrerer Versuche und auch deiner Tipps, die du
    weiter oben gegeben hast, nicht geklappt. Viele liebe GRüsse, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und dein Banner gefällt mir :-))

      Löschen
    2. Liebe Katja, das Verlinken klappt einfach nicht und ich hab' jetzt alles probiert und ich mach's ja auch nicht zum ersten Mal...
      ich geb's jetzt auf ! Viele liebe Grüsse, helga

      Löschen
    3. Liebe Katja, vielleicht kannst du ja mal versuchen, ob du mich verlinken kannst. viele liebe Grüsse, helga

      Löschen
  9. Liebe Katja,
    dein rezept liest sich köstlich.
    das werde ich ausprobieren, bin mir allerdings sicher, dass einige meiner "Mitesser" dann nur kartoffelbrei - RANZENSPANNER = wortschöpfung meines schwagers zu sich nehmen.
    den button hole ich mir später,
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katja,
    Dein Wirsingrezept klingt sehr lecker! Bei uns gab es heute Mittag auch Wirsing, aber als ganz normalen Eintopf mit Fleischklößchen.
    Ich werde Dein Rezept aber im Hinterkopf behalten und bei passender Gelegenheit mal ausprobieren.

    Angenehmen Wochenstart und liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja, das Rezept kommt mir grade Recht. Ich mag die Kombi Kartoffeln + Möhren und neben Robotis Tarte-Rezept dazu hab ich jetzt schon zwei Varianten zum Ausprobieren. O.K., den Nachwuchs werde ich davon nihct überzeugen können... dann muß er eben ein Brot essen, wie so oft. ;-)
    Mail vom 23.02. liegt hier... ich dringe nur nie bis zu meinem privaten Maileingang durch, wenn der Tag zu Ende ist. Urks. Antwort kommt noch.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katja, ich bin hungrig! Und freue mich einmal mehr, dass das Gelee nun so eifrig Verwendung findet! ich drück Dich, Marja

    AntwortenLöschen
  13. Überall so leckere Rezepte ..... Ihr mir euren tollen Blos bekehrt mich noch zur Köchin :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja siehste mal, ich schaff es mit meiner Selbstkasteiung auch noch zur Hausfrauengourmetköchin :-)

      Löschen
  14. wirsing mit senfsoße, mmmmhhh - ganz, ganz lecker!
    viele grüße, mano

    AntwortenLöschen
  15. Hey there, wir haben in unserem Blog eine Rubrik, die sich "Sag mal..." (http://du-hast-post.blogspot.co.at/search/label/Sag%20mal%20…) nennt. Dieses Mal wollen wir in die Blogger-Runde fragen und so gleich auch ein paar coole Blogs wie deinen vorstellen! Wenn du Lust hast, schick uns deinen Blog-Link und ein Zitat an mekapost@gmail.com. Und zwar geht's um folgendes: Sag mal, wofür gehst du auf die Barrikaden?

    Mitmachen kann übrigens jeder, der mag :-)) Also auch alle, die das lesen und gern ihre Meinung dazu kundtun möchten :-)

    Liebe Grüße, Melanie und Kathi
    du-hast-post.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)