06.04.2013

in heaven.


Wenn ich mir Snow Cake anschaue, bin ich stets so tief berührt, dass ich danach lange nicht schlafen kann.

Zeit also, um den Nachthimmel einzufangen, ihn zu negieren und mir schön zu malen.



Da isser ja, der Frühling :-)

Kommentare:

  1. Ich muss gestehen, im Moment sind die eindeutig im Vorteil, die sich den Frühling auf dem Papier erschaffen können...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Na, das sieht ja toll aus. Ein himmlischer Frühling sozusagen, super gemacht!
    Ein tolles Wochenende und liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Kommt der Berg nicht zum Propheten, kommt der Prophet zum Berg ...! Was bleibt ihm anderes übrig! ;-)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende und ...
    Hat deine Suche wirklich schon aufgehört?? ;-)
    CLaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich sucher weiter. Heute erst zu Fuß, dann mit neuem gebrauchten Fahrrad, das jetzt erst mal in der Werkstatt steht und ab Mittwoch dann auf dem Rad. Ich geb nicht auf, bis ich den ersten Sonnenstrahl gefunden habe.

      Löschen
  4. Genau! Machen wir uns doch unseren eigenen Frühling! Und den Film kannte ich noch gar nicht...muss ich mir merken für verregnete Sonntage (habe ich das jetzt wirklich gesagt?) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Sag ich doch!
    Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt :-).

    Liebe Frühlingsgrüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  6. Deinen Frühling hast Du Super gemacht. Ich habe mir den Trailer angeschaut, den Film werde ich mir unbedingt anschauen, danke für den Hinweis.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön, und es sind die Farben, die wir gestern nacht im Spiegel der Elbe in Dresden sahen..., in feinen lichten sanft zitternden Streifen..., just da, wo Zickimicki fotografiert hat...

    AntwortenLöschen
  8. Snow Cake ist einer meiner Lieblingsfilme. Kommt unter die ersten Zehn...
    Danke, dass du mich wieder daran erinnert hast. Einen Schneelutscher, so wie in Raumfees Sohn neulich hatte. Ja, man kann in ALLEM eine Schönheit entdecken. Sie liegt ja wie man sagt im Auge des Betrachters. Und du scheinst ein besonders feines Auge zu haben. Ich freue mich, deinem Blog seit ein paar Tagen zu folgen.

    Sabeth

    AntwortenLöschen
  9. Toll deine Frühlingseigenkreation. Und den Film muss ich mir auch mal ansehen, kenne ich nämlich auch nicht. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den MUSS man gesehen haben. Großartige Geschichte, großartige Schauspieler. Ergreifend immer und immer wieder!

      Löschen
  10. Frühling selbstgemacht? So einfach ist das also - und so schön!
    Trotzdem: der echte Frühling könnt jetzt auch mal langsam starten!
    LG

    AntwortenLöschen
  11. Oh wie schön,

    was für ein Programm braucht man dazu?

    Gruß vom Frollein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab´s mit Photoshop Elements 10 gemacht. Du kannst dir die 11er Version zum 30-Tage-test herunterladen und schauen, ob du damit klarkommst.

      Liebe Grüße

      Katja

      Löschen
  12. Ist doch wunderschön!
    In Pippimanier ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  13. den film hatte ich fast vergessen und nun danke ich dir, liebe katja, fürs erinnern - denn er ist sehr schön!
    deine fotospielerei ist auch sehr sehr schön! nur- sind die bäume jetzt wieder frisch verschneit durchs negieren?;)
    liebste grüße von birgit

    AntwortenLöschen
  14. toll gemacht, der frühling! wirkt federleicht!
    und danke für den filmtipp - kannte ich auch noch nicht..

    lg chris

    AntwortenLöschen
  15. das leben braucht oft ein wenig schönmalerei.
    gelingende noch lieber.
    schön.
    °°°ulma

    AntwortenLöschen
  16. sieht echt klasse aus! danke für dein kreatives stück himmel :)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)