22.04.2013

My Monday Mhhhhhh #19


Heute gibt´s gegen den Fleischjiper:

Hackfleischtorte


Ihr benötigt dafür
  • 1 Packung Blätterteig
  • 2 EL Butter (zum Einfetten)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Öl
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Paprikaschote rot
  • 1 Paprikaschote gelb
  • 150 g Käse (Gouda)
  • 2 Eier
  • 120 g Schmand
  • Salz/Pfeffer

Die Blätterteigrolle eine Weile außerhalb des Kühlschranks lagern und somit auf Zimmertemperatur bringen. Eine runde Springform fetten und mit dem Blätterteig auslegen.

Die Zwiebeln sowie die Knoblauchzehen schälen und würfeln.Die gewaschenen Paprikaschote klein schneiden.
In den 2 EL Öl Zwiebeln und Knblauch dünsten, die Hackfleischmasse hinzugeben.
Alles anbraten und kurz die Paprikastücke hinzugeben. Danach die Masse abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

In der Zwischenzeit den Käse kleinschneiden (kann auch geraspelt werden) und zusammen mit den Eiern und dem Schmand mischen. Die Käsemischung mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken.

Die Hackfleischmasse zum Käse-Schmand-Gemisch geben, gut verühren und alles in der Springform verteilen. Die Torte im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen lassen.

Danach aus der Form lösen und in Stücke schneiden und servieren.
Und falls noch etwas übrig bleibt: Sie schmeckt auch kalt sehr gut. :-)

Bon appétit!
 

Kommentare:

  1. Hallo Katja,

    ernährst Du Dich nicht vegetarisch? Hatte ich irgendwie im Kopf und bin daher über Dein Rezept leicht verwundert :-)
    Sieht lecker aus, jedoch würde ich statt des Fleisch dann Tofu nehmen.

    Sonnige Montagsgrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,

      ich bin nur Scheinvegetarierin. Will heißen: Ich verzichte im Alltag fast vollständig auf Fleischprodukte, außer Kochschinken für die Sonntagsrühreier und ab und an mal Putenwurst für den Großen, haben wir nix Fleischiges im Kühlschrank. Aber wenn es mich dann mal packt (und das kommt so alle zwei, drei Monate vor), dann gibt es auch eine Portion ausgesuchtes Fleisch.

      Liebe Grüße

      Katja

      Löschen
  2. Oha! Ein Rezept sehr sehr nach meinem Geschmack. Was wir in 3 Tagen alles schaffen müssen :-)
    Ein Hoch auf die Völlerei von Nina und einen sonnigen Tag für Dich trotz aller Widrigkeiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das große Fr.... äh Essen :-)

      Löschen
    2. Das große EssenPimpenDrehenUpcyclenRedenReden etc. :-)

      Löschen
  3. sieht lecker aus - obwohl ich ja kein fleisch esse. das will dann wohl was heißen, oder? *lach*

    schönen wochenstart
    wünscht die frau s.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stefi, dann pack es voll mit Gemüse, geht auch :-)

      Löschen
  4. mhh, sieht köstlich aus. Das Rezept merke ich mir :-)
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das sieht lecker aus!
    Vielleicht mach ich das mal nach.
    Vielleicht noch dazu mit frischen Möhrchen?! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, ich glaub, da kann man mal wieder alles reinpacken, was einem an Gemüse über den Weg läuft :-)

      Löschen
  6. Wie kommt es, das ich heute von einem leckeren Rezept zum nächsten stolpere... ich glaub', ich muss mal in die Küche...
    Liebe Grüße Billa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katja,
    bei uns im Kühlschrank liegt schon lange keine Wurst mehr. Sind wir eingeladen oder bekommen wir Gäste kaufe ich Wurst und esse sie mit Genuss. Kaufe ich Fleisch achte ich auf Qualität, Schweinefleisch isst mein Mann seit Jahren nicht mehr. Unser Studentensohn war lange Veganer, mittlerweile ist er Vegetarier, er will einfach nicht, dass Tiere für ihn sterben müssen. Glaube wenn ich ein Rind selber töten müßte, würde ich auch kein Fleisch mehr essen können. Das ist nicht konsequent, schon klar.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin da auch eher pragmatisch - fast kein Fleisch, kaum Wurst und wenn mich der Heißhunger packt, dann möchte ich wissen aus welcher Tierhaltung das Fleisch kommt. Inzwischen werde ich fündig, nachdem ich kapiert habe, dass nicht jeder, der sich "Hoffleischerei" nennt, die Tiere auch von Höfen hat und nicht aus Riesenmastanlagen billig über den Schlachtbetrieb, hinter dem sich leider manche Fleischerei versteckt auf die Frage nach der Herkunft des Fleisches. Aber deine Torte klingt sehr gut und macht Appetit! Ich hab's wieder vegetarisch heut... Lieben Gruß Ghislan

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katja...
    ich liebe Hackfleischkuchen... muss ich dringend auch mal wieder machen!
    Liebe Mhhhhhh- Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. heRzhafte torten sind das beste!!
    und diese hier scheint wie gemacht füR uns. da man oRdentlich vaRiieRen kann. mjamm.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  11. Oh, Hackfleisch liebe ich. Das Rezept werde ich ausprobieren.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Mensch sieht das lecker aus ! Werde ich testen...ich liebe Rezepte mit Hackfleisch:-)) Zur Zeit bin ich leider ein wenig Kochfaul...oder vergesse zu fotografieren;-)
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Da ich Vegetarierin bin ist dein Rezept heute leider nichts für mich, aber das Hackfleisch lässt sich vielleicht ja auch durch Gemüse ersetzen. Bei mir gibts heute auch was mit Blätterteig :-)
    Zwar keine Torte aber etwas ähnliches, eine kleine Tarte.

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
  14. ganz ehrlich: der name klingt gar nicht so verlockend für mich. aber wenn ich das rezept lese und vor allem das bild dazu sehe, dann bekomme ich auf der stelle hackfleischtortenappetit :)
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  15. Hackfleischtorten jeglicher Art sind hier willkommen!
    Immer her damit.
    Das mit deinem Scheinvegetarismus gefällt mir, wenn Fleisch, dann wenig und bewusst.
    Gemüse hat viel zu bieten, aber ab und zu, muss es bei mir eben auch Fleisch sein.
    Lieben Gruß vom Frollein

    AntwortenLöschen
  16. Oh, sieht das lecker aus!!!! Hätte ich jetzt auch Lust drauf, aber bei uns gibts heute Spargel. Aber das Rezept kommt auch auf die Nachkochliste, die heute immer länger und länger wird.

    LG verena

    AntwortenLöschen
  17. Das klingt ganz toll, Dein Rezept! Vielen Dank dafür und überhaupt für die wunderbare Montagsaktion! Möge sie sich weit weit weit herumsprechen! Ganz liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  18. liebe Katja, das hört sich ja mal wieder super lecker an. bei uns ist auch selten fleisch auf dem tisch und wenn wir doch mal appetit drauf haben, nur vom schlachter des Vertrauens...
    heute gehts bei mir aber mal wieder vegetarisch zu.
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  19. Mmm, sieht sehr lecker aus. Das hätte ich sicher sehr gerne :)

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Katja,

    Tartes sind klasse.

    Zu den Brennnesseln: Ich habe gelesen, dass man, wenn sie älter sind, nur die obersten vier Blätter, also die Spitze, pflücken soll, denn die sind immer noch zart. Ich freue mich schon auf den nächsten Ausflug. :)

    LG

    AntwortenLöschen
  21. Frisch vom letzten MagenDarm auferstanden bekomme ich hier wieder Appetit. Ich deute das mal als Genesung... und als Gemeinheit, denn der richtige Schonkosteinstieg wäre die Hackfleischtorte nun leider nicht. Liebste Grüße! Marja

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Liebste
    ... habs grad noch geschafft und auch mit Hackfleisch!
    Gute Nacht und bis bald mit Umarmung
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nu bleibense mal ganz ruhig, die Rezeptesammlung ist doch bis Sonntag geöffnet, bevor es in eine neue Runde startet! :-)

      Löschen
  23. Liebe Mhhhhhhhontagsliebhaber - ihr seid soooooo klasse!!!
    Also heute ist so ein Tag, da würde ich mich gerne bei jedem von euch einladen und naschen, probieren, mitkochen und -backen.

    Ich danke euch von ganzem Herzen für diese wunderbare kulinarische Sammlung, die sich jedes Mal selbst übertrifft!

    Manchmal denk ich unter der Woche "Oh man, Katja, wieso hast du dir das überhaupt angetan?". Wenn ich dann montags all eure leckeren Rezepte sehe, dann weiß ich es!

    Ihr seid so spitze!

    Liebe Grüße

    Katja

    vielen Dank

    AntwortenLöschen
  24. Gestern gab`s bei uns auch Fleisch....von der Biofleischertheke...frag mal nicht nach dem Preis.... Aber der Fleischjiper hatte mich gestern auch erwischt. Liebe Grüße die Krämerin

    AntwortenLöschen
  25. Das klingt ganz nach herzhaft und lecker. Wird denn der Blätterteig unten drunter auch knusprig? Hab grade überlegt, ob man ihn auch obendrauf machen könnte, quasi als Deckel und dann stürzen... regt zum Experimentieren an. :-)
    Wir gehören ja auch zu den Nichtvegetariern, wenn es bei uns auch deutlich häufiger fleischlose Küche gibt. Aber ab uns zu ist es einfach lecker. Wir planen das Angrillen fürs Wochenende...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,

      nicht so knusprig, wie bei einer normalen Blätterteigtasche, denn es kommt ja von oben das Käsegemisch, was die feuchtigkeit ranbringt.
      Aber trotzdem sehr fein!

      Liebe Grüße

      Katja

      Löschen
  26. Das gibts heute! Sieht so lecker aus!
    Hast Du da obendrauf noch Käse gestreut oder was ist das?
    Lieben Gruß
    Gabs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die oberste Schicht ergibt sich von allein, denn die kann richtig durchknuspern. Du kannst aber obendrauf auch nochmal eine dünne Schicht Käse geben, dann wird´s extra knusprig.

      Liebe Grüße

      katja

      Löschen
  27. Ich find das so schön, wenn da jemand noch Fleisch genießt :-)
    Hier gibt es heute zu Mittag Schnitzel - ich sollte mich in die Küche begeben. Dein Rezept wandert gerade zu meinem Drucker und wird wohl auch mal auf unserem Mittagstisch landen :-)
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ganz ohne könnt ich nicht, das geb ich ehrlich zu. Aber es gibt nicht die Massen, sondern wirklich ausgesucht.

      Löschen
  28. gestern habe ich deine hackfleichtorte gemacht... mhhhh lecker...!
    liebe grüße, jennifer

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)