21.04.2013

Sonntagsfreude


Als wir im vergangenen Jahr begonnnen hatten, die Totholzhecke zu stapeln, nahmen wir einen ersten Anlauf, der Streuobstwiese ein wenig mehr natürlichen Lebensraum für Insekten und Kleintiere zu schenken. Nach diesem langen Winter kommt jetzt endlich die Zeit, in der wir an diesem Projekt weiterarbeiten können. In diesem Jahr werden wir Samen entlang der Hecke ausstreuen, um sie mit blumigen Leben zu versehen und Farbe ins Spiel zu bringen, Insekten eine Lebensgrundlage bieten. Schon der Gedanke daran, lässt mein Wildgärtnerherz im Kreis hüpfen. :-)

Der gestrige Tag stand ganz im Zeichen der Jugendweihe meiner Nichte an (Du bist die Beste und es tut gut, dich so strahlend und lachend zu sehen!). Vor der Abendfeier entdeckte ich großartige Anzeichen vom heimgekehrten Frühling, vom Erwachen der Natur. Wohltuend diese zarte Farbenpracht zu sehen und tief durchzuatmen. Leben zu spüren.

cherry blossom


Heute Morgen empfing uns der schönste Sonnenschein, der uns nachher auf unsere Streuobstwiese führen wird. Die neuen Räder werden gesattelt, Heckenschere und Decke sowie Proviant eingepackt und dann geht es ab auf den Berg.

Unsere Kirschen werden vielleicht noch nicht in so prachtvoller Blüte stehen, aber die Vorfreude auf all die kleinen Glücksmomente, die lässt den Tag beschwingt beginnen.

Was macht ihr so am heutigen freien Tag?

Kommentare:

  1. ... und bei uns regnet es aus Kübeln... aber weisst du was? Geniess es meine Liebe mit deinem neuen Rad in der Sonne und der erwachenden Natur in vollen Zügen. Ich gönn es dir und liebste Grüsse Melanie

    AntwortenLöschen
  2. ...ich hätte noch Schnee schaufeln zu bieten....
    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schneeschaufeln? Oh Himmel, enin, darauf hab ich wirklich keine Lust mehr. Du Arme!

      Löschen
  3. Bei uns ist es heute bedeckt. Ich muss unbedingt noch einen Koffer kaufen, möchte ins Gartencenter und einen Waldspaziergang machen. Aber noch bin ich im Bett. Mal gespannt, was sich so ergibt, oder ob wir den Tag wieder einfach nur lesenderweise faul im Wohnzimmer verbringen. Dir viel Spaß in der Sonne. LG

    AntwortenLöschen
  4. Wie wunderbar eine Totholzhecke und eine Streuobstwiese...das klingt für mich nach Paradies! Ich setz mich mal einen Augenblick mit auf die Picknickdecke und schau mich verträumt um...liebe Grüße und einen feinen Sonntag Dir!

    AntwortenLöschen
  5. das klingt alles ganz wundervoll, liebse katja! jugendweihe inmitten von blüten- ein schöners bild von jugend kanns gar nicht geben...
    sei umarmt von birgit, deren lieblingskuchen übrigens kirsch-streusel ist (gern auch auf streuobstwiesen genossen;)

    AntwortenLöschen
  6. Genau, diese Glücksmomente, die braucht der Tag, die braucht die Seele. So schön, wenn man diese Momente auch richtig spürt, sieht, sie geniessen und in sich aufnehmen kann. Nun, ich hab grad vorhin feine Muffins gebacken. Und bald gehts los zu meiner Mutti (sie wird 85ig, also nicht mehr ganz die Jüngste) und wir werden einen gemütlichen Nachmittag bei ihr haben, bei Kaffee und Muffins und Schwatzen und Lachen, vielleicht gibts noch ein "Jässchen" (du weisst schon, der Schweizer "Nationalsport" *grins*). Das sind dann auch solche Glücksmomente ... die können auch schon bald vorbei sein und darum, geniessen so lange es sie gibt.
    Herzlichste Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben den Auenwald erkundet...und Frühblüher gesucht...nun gehen wir Geburtstag feiern...im Garten...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns ist es leider grau in grau. Sonst würde ich schon längst auf dem Rad sitzen.
    Genieß die Sonne!

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie ich mich freue, dass du eine Wildgärtnerin bist! Habe heute 6 Stunden im Garten (Ahorn)-Laubberge versetzt, meine Kletterpflanzen aufgebunden, einen Teil meiner Findlingssteine rund um die Terrasse von allzuviel Moos und Efeu freigelegt und ein paar Plätzchen für Blumenwiesenstückchen ausgeguckt. Und mich gefreut - man glaubt es immer kaum, was in einem so schattigen sandigen Waldgarten dann doch noch alles wächst und blüht und Insektenherzen und -münder erfreut. Drei verschiedene Hummelarten hab ich heut schon wieder gesehen... Sonntagsfreude! Lieben Gruß in deinen Sonntagabend Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katja,
    was für ein wunderwunderschöner Frühlingsglücksmoment.

    Sei gedrückt, starte gut in die Woche und zeig mal bald Bilder von der Streuobstwiese und den Ecken, die das Wildgärtnerinnenherz zum Pochen bringen.

    Alles Liebe, Nina

    AntwortenLöschen
  11. Was ich heute gemacht habe?
    Einen tollen Buchbinde-Kurs bei der Müllerin.
    Und wen ich getroffen habe?
    Tanja von "ja, nein, vielleicht" und Claude von "GretaunddasRotkäppchen"!
    Wie schön - mal nicht nur virtuell!
    Schönen Sonntag
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Was ich gemacht hab? Na, ausgeschlafen, fröhlich gelaunt voller Erlebnisse vom gestrigen Berlinausflug aufgestanden, im warmen Wintergarten üppig gefrühstückt oder schon gebruncht?, dann das Beet, das letztes Jahr aus verschiedenen Gründen unbenutzt war, stundenlang entunkrautet - und nun werde ich kaputt, aber sonnenaufgetankt und froh den Tag ausklingen lassen.

    Wünsch dir einen schönen Wochenstart morgen :-)
    liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine wundervolle Aufnahme. Ganz, ganz toll!
    Was ich heute mit dem freien Tag gemacht habe? Statt im eigenen Gärtchen zu wühlen bin ich über die Darmstädter "Gartenlust" geschlendert und habe alle 50 Meter jemanden getroffen. Auch mal schön.
    Es grüßt am Sonntagabend
    Billa

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein zauberhaftes Foto. So könnte ich mir auch die "Kugel" vorstellen, die der Froschkönig aus dem Teich fischt, wäre doch viel märchenhafter aus zarten, rosa Blüten, oder?

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)