30.04.2013

Wenn kleine Kinder groß werden ...


Jugendweihen haben ihren ganz besonderen Charme. Vorallem für die, die geweiht werden.
Und die, die beschenken, kommen doch gern den Wünschen nach, die im Vorfeld geäußert wurden.

Man nehme ein altes Buch und zerlege es in seine einzelnen Bestandteile. Diese rolle man zusammen und klebe den äußeren Rand mit Holzleim fest.



Nach der Anfertigung verschieden großer Rollen, klebe man diese so zusammen, dass ich daraus ein Astwerk formt.



Dieses Astwerk bekommt nun noch Blätter aus den Buchseiten und Blüten aus farbigem Karton. Mit von der Partie immer schnelltrocknender Holzleim.



Zum Schluss warte man auf die Besiedelung durch Insekten, die man nur ordentlich pflegen muss, damit die gewünschte Reise stattfinden kann.



Fertig ist der Buchseitengeldvermehrungsbaum, dessen Samen im Vogelsanderdreich wahre Schätze birgt. (Meine Liebe, ich hoffe, du findest alles, ansonsten hilft nur wie ein Goldschürfer aussieben :-)).

Das Bäumchen werf ich jetzt virtuell zu Nina rüber, die jeden Dienstag fleißig Upcyclingideen sammelt.


Kommentare:

  1. Hallo Katja,
    Dein Buchseitengeldvermehrungsbaum ( was für ein Wort!!!)ist superschön geworden mit buntem Schmetterling und Blumen! Und mal wieder eine tolle Idee!
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Idee!
    Geldvermehrungsbaum...,, :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin mir sicher, die Beschenkte wird ihre Freude daran haben.
    Liebe Grüße vom Frollein

    AntwortenLöschen
  4. Und da behaupte noch einmal einer, Geld wächst nicht auf/unter Bäumen! Schön gemacht und die Beschenkte freut sich sicherlich sehr!
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch wächst es :-) (Manchmal. Zur Jugendweihe.)

      Löschen
  5. Ein Bäumchen für den englischen Garten... ;-)? Hoffentlich darf es Wurzeln schlagen... Und wird nicht nur abgeerntet im Wettstreit um die höchsten Einnahmen, die ich seit jeher sehr befremdlich finde. Ein wunderschönes Blatt- und Wurzelwerk! Liebste Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marja,

      ernten darf an diesem Bäumchen sowieso nur ein Kind und damit es nicht ganz so leicht ist, wurde ja Samen gesät für weitere Bäumchen. Also ein bisschen Arbeit steckt auch für die Beschenkte darin :-) Ganz so einfach wollen wir es ja mal nicht machen.
      Ja, der Geburtstags-Jugenweihe-sonstige-Feiern-Einnahmenvergleich nervt mich auch. Aber wenn ich mir anschaue, welch Spektakel so manche Eltern mittlerweile selbst bei kleinen Anlässen betreiben, wird mir schwindelig. Neulich meinte Sohnemann zu mir, dass ein Fußballkumpel das Star Wars-Raumschiff, das sich der kleine Mann vom zusammengesparten Geld geleistet hat, mal eben zu Ostern bekam, woraufhin mir alle Gesichtszüge entgleisten. Beginnen die eigenen Kinder dann noch (leider verständlicherweise) auf diesen Zug aufzuspringen ("Mama, was darf ich mir zum Kindertag wünschen?" .... ??? ....), dann bleibt einem nur noch die Spucke weg und Schnappatmung setzt ein.
      Es ist durchaus schwieriger in der heutigen Zeit, den goldenen Mittelweg zu finden. Eindeutig.

      Liebe Grüße

      Katja

      Löschen
  6. Was für eine gelungene Idee - die schlichten Buchseiten mit den aufgeklebten, farbigen Blüten, einfach wunderschön...

    AntwortenLöschen
  7. Ui, was für schöne Fotos, vielen Dank fürs zeigen :) Eine tolle Idee!
    Wünsche dir noch einen schönen Feiertag.
    Alles Liebe, Stefanie

    AntwortenLöschen
  8. Guten Tag, Frau Noz,
    heute Vormittag wäre es schon wieder Essig gewesen, aber ich probier es später nach der Arbeit mal, ja?
    Drück Dich und bewundere zutiefst den unglaublich schönen "Geldbaum" und Deine Bilder.
    Allet Liebe von Nina

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine Arbeit! Aber das Ergebnis ist lohnend - in mehrerlei Hinsicht. :-)
    Holzleim ist auch mein Kleber erster Wahl beim Papier verkleben - nix pappt besser...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss ja gestehen: Für mich war die Jugendweihe direkt mit der DDR verknüpft und hat danach aufgehört. Also in meinem Kopf. Habe das gerade nachgelesen und mich eines besseren belehren lassen...

    AntwortenLöschen
  11. jugendweihe, wie lustig. mit geldbaum aber durchaus nett vorstellbar :)
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  12. Eine sehr schöne Idee, um Geld zu verschenken!
    LG, Gerdi

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöne Idee. Ich liebe Dinge die man aus Buchseiten machen kann und freue mich über die neue Inspiration :-))) Danke für den schönen Post!
    Liebe Grüße
    Sukie

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)