18.05.2013

weißt DU, wieviel Sternlein?


Ich weiß es nicht und angesichts meines dienstagnächtlichen Fotoausfluges kann ich mir nicht annähernd vorstellen, wie viele es sein mögen.
Aber ich empfehle mein heutiges in heaven-Bild gerne weiter - statt Schäfchenzählen eine echte Alternative. Ausgedruckt so handzuhaben, dass alle gezählten Sterne mit einem Edding geschwärzt werden. Oder so.
Ihr könntet aber auch selbst um 3 Uhr aufstehen und zählen. Dann klappt das mit dem Edding aber nicht mehr. Der WOW-Effekt ist aber deutlich größer. Denn von einigen Dingen behaupte ich: Es gibt fast nichts Schöneres auf der Welt - und dazu zählen eindeutig sternenklare Nächte!

Stars at nightFür Nachtfotografien noch ein paar kleine Tricks und Kniffe, die es leichter machen, unter der Rubrik
 

Eine niedrige ISO-Zahl wählen (am besten 100 oder niedriger, wenn es geht), damit man dieses unleidige Bildrauschen verhindert. Denn das wirkt besonders bei dunklen Partien im Bild furchtbar und ist, wenn nur im jpg-Format aufgenommen wurde, meist schwer wieder herauszufiltern. Einige Kameras können auch während der Aufnahme schon das Bildrauschen unterdrücken. Das solltet ihr unbedingt machen, wenn ihr eure Bilder nicht im Rohdatenformat aufnehmt.

Je nachdem, was ihr fotografieren wollt (Städteansichten, Nachthimmel mit oder ohne Vordergrund), empfiehlt sich eine Blende zwischen 8 und 11. Das bedeutet zwar eine wesentlich längere Belichtungszeit, sorgt aber für genügend Schärfentiefe im Bild. Am besten also das AV-Programm wählen, in dem ihr die Blende selbst einstellt. Denn die Kamera nimmt sonst die kleinstmögliche. (Mehr zum Zusammenhang zwischen den Belichtungsfaktoren findet ihr hier.)

Einige Spiegelreflexkameras bieten eine Spiegelvorauslösung an. Dabei wird der Spiegel zeitlich vor der eigentlichen Aufnahme hochgeklappt und dadurch verhindert, dass das Bild verwackelt. Solltet ihr diesen Luxus an eurer Kamera finden, unbedingt nutzen, denn damit vermeidet ihr ein Verwackeln des Bildes. Gegen Verwackelungen, die durch das Drücken des Auslösers möglich sind, helfen Infrarotauslöser oder aber der Selbstauslöser (hab ich benutzt).

Den Bildstabilisator ausschalten, denn bei Langzeitbelichtungen sorgt der eher für eine Bildunschärfe. Warum das so ist, steht hier gut erklärt.

Und wer ganz ausführliche Informationen rund um Nachtfotografie sucht, wird hier fündig: Nachtfotografie von DDpix.

Möchtet ihr mal richtig beeindruckende Nachtaufnahmen sehen? Dann empfehle ich euch  das Video vom 4.Earth & Sky Contest. Grandios, einfach grandios!


Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Tipps...werde ich...falls wir irgendwann mal wieder eine sternenklare Nacht haben sollten...hüstel...gern mal ausprobieren...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Bild - solche Himmelsbilder habe ich in meinem Frankreichurlaub schon sehr oft gehabt.

    Liebe Grüße von Margarete

    AntwortenLöschen
  3. Traumschön ist dein Sternenhimmel. Du beginnst Mark Konkurrenz zu machen. :-)
    Bisher bin ich am Sternenhimmel abseits der Venus immer gescheitert mit meiner Ratzfatzkamera, das wird vielleicht auch einfach nix ohne die passende Ausrüstung und vor allem die passenden Einstellmöglichkeiten. Weiter sparen...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,

      oh vielen Dank für das Kompliment. Trotz besserer Ausrüstung werde ich Marks tolle Fotos wohl so schnell nicht erreichen, denn er hat einfach die bessere Kamera :-) Aber ich übe und bleibe dran.

      Liebe Grüße

      Katja

      Löschen
  4. ich bin so fRoh, dass du deRzeit schlafschwieRigkeiten hast. wünsche diR natüRlich weiteRhin schnelle besseRung. abeR deine bildeR aus fRühmoRgendlichen stunden sind einfach so schön.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katja,

    wenn es mir mal so geht wie Dir und mich die Sterne nicht schlafen lassen, werde auch in einen solch wunderbaren Sternenhimmel im vollen Zügen genießen. Ansonsten träum ich ihn mir, lass diesen in meinen Geschichten wandeln oder schau mir einfach dein tolles Foto an!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde dein Bild wunderschön und stimmungsvoll!
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin total platt von der Schönheit des Bildes! Mit der technischen Seite meiner Kamera setzt ichmich viiiiiel zu wenig (bis gar nicht ;-) auseinadner. Ich weiß, ich sollte das ändern... aber wann? Wunderbar! DAnke für deine Erklätung.

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschönes Bild und Danke für die Tipps, ich freu mich immer,wenn ich etwas auch so erklärt bekomme, dass ich es verstehe und es nicht in einem doofen Buch nachlesen muss...Vielen dank dafür und ein feines langes Wochenende Dir!

    AntwortenLöschen
  9. Herzlichen Dank für diesen gelungen Post! :)
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, Babs

    AntwortenLöschen
  10. Ich werde sie nicht zählen, sondern lehne mich einfach zurück und genieße den wunderschönen Sternenhimmel, träume von... "Was? Wo? Wer?" Oh, ich wurde gerade in die Gegenwart zurückgeholt...schade. Danke auch für die Tipps! LG und schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  11. Geniales Foto!!!! Ich bin begeistert, so wunderschön. Und vielen Dank für die Tipps, das werde ich unbedingt mal ausprobieren. Das wäre mir das Aufstehen mitten in der Nacht wert. Ist das Bild jetzt die Tage nachts um drei entstanden oder in einer anderen Jahreszeit? Ich frage, weil der Himmel ja schon so leicht hell ist oder ist bei Euch eine erleuchtete Stadt in der Nähe? Oder ist das noch ein Trick?

    LG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Verena, das ist tatsächlich letzte Dienstag-Mittwich-nacht drei uhr entstanden und es ist so hell, weil sich hinter den Bäumen eine große beleuchtete Straße befindet.

      Löschen
    2. Äh ok, danke! Ich dachte schon an einen verfrühten Sonnenaufgang.

      Löschen
  12. Liebe Katja, ich beantrage einen Fotokurs..., durch Erklären lerne ich nicht so gut, durch Selbermachen eher. Übrigens: für die Himmelsweite muss ich laufen oder radeln oder Auto fahren, ich lebe ja im Wald..., aber da verläuft über unserer Straße die Milchstraße ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst du haben, wir sehen uns ja bald :-)

      Löschen
  13. Habe gerade Deine Tipps wiedergefunden!! Danke! Das Stativ steht schon...bin mal auf die Ergebnisse gespannt.

    LG Verena

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)