15.07.2013

My Monday Mhhhhhh #31


Aufgrund der wenigen Posts hier könnte man meinen, dies wird ein reines Schlemmerblog. Keine Angst, dem ist nicht so. Aber das Offlineleben tobt und wir sind mittendrin. Dazu noch endlich Ferien und Feiern. So auch in der letzten Woche, als der große wilde Kerl in die letzte Runde vorm Teenagerdasein wechselte.
Sein Tortenwunsch war diesmal etwas außergewöhnlicher. In meinen kühnsten Träumen schwebte sie schon vor mir: Eine wunderschöne, bäckerreife Schwarzwälder Kirschtorte. Später sah ich den Biskuitboden im Ofen und rätselte still vor mich hin, wie ich daraus eine famose Kirschtorte hinbekommen sollte.
Noch ein wenig später geriet ich nicht nur durch´s Kochen ins Schwitzen und gab dem wilden Kerl zu verstehen, dass es Schwarzwälder Kirschtorte nur ein einziges Mal im Leben gibt, nämlich zum Zwölften. Denn warum auch immer hatte ich das Gefühl, dass aus den angegebenen 60 Minuten gefühlte 600 wurden und backen in vier Akten einfach nicht mein Ding sei. (Immer dieses Warten ...)

Dank des Bodens, der also seine eigene Form beim Ausbacken entwickelte, präsentiere ich heute:

Schwarzwälder Maulwurfshügel




Vom Achtschichtsystem war nach dem Aufschneiden nicht mehr ganz so viel zu entdecken.
Aber nichts desto trotz hat sie (auch ohne Kirschwasser) fein gemundet und weist einen enormen Stopfwert auf :-)


Und was gab´s bei euch?

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    die Torte sieht köstlich aus. Für nur einmal im Leben am 12. Geburtstag ist sie viel zu schade :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart wünscht

    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. ach .... ein schwaRzbewaldeteR hügel gefällt miR eh besseR. wenngleich ich toRten eigentlich nicht mag. abeR optisch, ein gRoßes highlight. sehR gRoßes. wie schön Rundgehügelt deR hügel ist.
    hab eine heRRliche woche. liebe gRüße. käthe. die gegen einen schlemmeRblog auch nichts einzuwenden hätte, deine andeRen beitRäge auf daueR jedoch veRmissen wüRde.

    AntwortenLöschen
  3. Deine Torte sieht zum Reinsetzen aus! Viel viel besser als die mich immer abschreckenden Schwarzwälderkirschtorten, die ich sonst so zu Gesicht bekomme... Lasst sie Euch schmecken, falls sie nicht schon weg ist! :)

    Mir wurd ja mal gesagt, ich könnt mit einer gut gemachten Schwarzwälderkirschtorete jeden Mann anlocken, ob da wohl was dran ist??

    AntwortenLöschen
  4. Respekt! An eine Schwarzwälder habe ich mich noch nicht gewagt. Bin je eher von der schnellen Truppe, wo das Ergebnis auch gleich sichtbar und am Besten alles risikofrei ist ; )
    Deshalb heute den schnellen und geling-sicheren Kohlrabisalat.
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  5. So eine Torte ist schon fein, wenngeleich sie auch sehr mächtig ist. Aber ab und zu braucht man sowas. :-)
    Sehr hübsch ist deine Torte geworden! Mal ganz anders!
    Liebe Grüße und eine schöne Ferienzeit mit deinen Lieben!

    AntwortenLöschen
  6. Grins, in deine Maulwurfschwarzwälder-Torte würde ich jetzt am Liebsten reinbeissen! Ganz lecker!
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. gerade ein ganz feiner glücksmoment bei mir in anbetracht des schwarzwälder maulwurfshügels. (backen in akten auch so gar nicht meins im übrigen.)
    vergnügte grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  8. ui, ui die maulwurfshügelschwarzwälderkirschtorte sieht ja supermegaleckerschmecker aus...
    ist was übrig geblieben?????
    liebe grüße mickey

    AntwortenLöschen
  9. Lecker Torte,
    von mir bekommst du heute noch n' coolen Sommerdrink serviert für die perfekte Ferienstimmung, leider noch nix für Teenager...dennoch ein Prosit aufs Geburtstagskind,
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Schwarzwälder. Oha! Ich bin gerade auf Diät. Also gut, dass ich sowas nicht esse. Puh! Glück gehabt. Aber es gibt ja leider noch so viele andere Kuchen.... Lieben Gruß, Yna

    AntwortenLöschen
  11. Schatzi, die Torte!
    Ich hab schon wieder Gier-Tränen in den Augenwinkeln.
    Drück Dich.
    Hab heute Deine Zellteilung bewundert. Sieht super aus!!
    Bis bald hoffentlich.
    Nina, blogabstinent und ausmistend.

    AntwortenLöschen
  12. Yummi! Sieht doch lecker aus :-)))) Dein Blog ist übrigens zauberhaft!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)