10.10.2013

Gelb ist.


Augengift.
Jedenfalls für mich.
Warum auch immer, aber im Laufe meines Lebens habe ich mich nie mit dieser Farbe anfreunden können.

Sie ist mir zu schrill, zu laut, zu verschwenderisch und durchdringend.
Und da nützt auch keine vermeintliche Heiterkeit, die durch Gelb entstehen kann.
In geschlossenen Räumen finde ich diese Farbe meist abgelutscht und habe bisher nur wenige Beispiele gesehen, in denen die Kraft der Farbe zum Wohlbefinden des Raumeindruckes beigetragen hat.

Im Wald wirkt sie eher abschreckend. (Gott sei Dank!)



Und daheim wird sie auch nur geduldet, wenn sie 2B verkörpert. (Oder viel Vitamin C enthält.)



Es ist wie es ist.
Gelb ist für mich Augengift.
Zum Mischen mit anderen Farben aber gern gesehen :-)



Kommentare:

  1. Ha - da geht es mir - fast - genauso. Nicht ganz so konsequent, aber im Grunde stimme ich Dir zu :) Dein Bleistift hat wirklich was bedrohliches... Liebe grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  2. ...schade, denn Du hast ein Auge auch für gelbe Besonderheiten, Dein Glücksklee-Orange-Pilz spricht aber beredt davon, was Du meinst:
    Nur das was man gerne macht, wird auch besonders :)
    Tolle Fotos allesamt!

    Sonnige Grüße aus Lautern, Silke

    AntwortenLöschen
  3. Oder ist ein Engel? Hach, meine Fantasie geht mal wieder durch... ;)

    AntwortenLöschen
  4. ach, wie schade! dabei gibt es doch so schöne gelbtöne. es muss ja nicht gerade so eine schrille richtung sein. :)
    sonnige grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  5. Och es gibt ja son gelb, und son gelb. Aber zum Glück sind die Geschmäcker verschieden.
    Lieben Gruß. :)

    AntwortenLöschen
  6. Am besten noch Wischtechnik ... :-)
    Drück Dich. Wunderbare Bilder, wie immer. Was soll ich sagen?
    Einen schönen Tag für Dich.
    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Du bist ja echt hart mit dem Gelb.Sehe ich ganz anders anders. meine erste Küche war komplett gelb gestrichen, fand ich gut.Dein Pilz ist für mich ne Riesenschleife, er hat sich sozusagen selbst verpackt. Vg kaze

    AntwortenLöschen
  8. wenn es nich tzuviel an gelb ist mag ich es durchaus - ich denke bei dir ist die richtige mischung

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  9. Gott sei Dank gibt es Gelb in diversen Nuancen und Schattierungen - und ich sag dir was - von besonders grauen Novembertagen an hab ich den Winter über eine sonnengelb-weiße Decke auf dem Bett und - immer - darüber eine Batik in der Hauptfarbe Gelb hängen! Ein Blick darauf am Morgen und ich spüre Sonnenwärme... Auch wenn ich es gern dezent mag, sogar im Herbst... Wie immer wunderbare Katja-Fotos! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe auch immer gedacht, dass ich gelb nicht so schätze... Jetzt ist meine Küche gelb und ich finde es super ;-)
    Tolle Aufnahmen! Sind das auf dem ersten Bild auch Pilze?
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  11. Ja diese Farbe polarisiert und steht warnend für giftig, grenzwertig. Manche politische Vereinigungen oder ADAC (da kann ich es noch verstehen) wählen die Farbe gern als Symbol. Im Sommer finde ich die Farbe komischerweise gar nicht schlimm, oder das Gelb der Blätter im Herbst, das mag ich auch gern. Quitschgelb ist eher nicht mein Fall. Ein in allem finde ich die Farbe wichtig im Zusammenspiel mit den Anderen. Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  12. Langsam fan ich an gelb zu mögen!
    Tolle Fotos!

    Liebe Grüße, Lalena

    AntwortenLöschen
  13. AUGENGIFT...;)))....ok...gebe Dir ein bissel Recht...
    Aber es gibt definitiv schlimmere Farben !!! Da frag ich mich manchmal...WIIIIEEE kann man nur

    AntwortenLöschen
  14. Ich schau morgens als erstes auf eine zartsonnengelbe Wand, was mich sofort fröhlich macht.
    Dafür kann ich mintgrüne Wände schier nicht ertragen. Ist halt alles ganz individuell..Wäre ja auch sonst langweilig ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Gelb ist wohl nicht jedermanns bzw. jederfraus ;-) Sache. Ich habe nichts gegen Gelb, mag aber z.B. keine Forsythien und habe nichts in Gelb zum Anziehen, weil es mir absolut nicht steht. Gelbe Handtücher habe ich aber, zusammen mit orange-braun oder blau sehen die gut aus.
    LG, Franka

    AntwortenLöschen
  16. sonnengelb, nein. primärgelb als ganz-ganz kleiner tupfer. das reicht.
    wahrscheinlich für die nächsten jahre. lg, éva
    ach, fuchs und marder, bzw, angeblicher hermelin, haben wie in bewegung nicht erlebt. still und starr saß der fuchs am dach eines alten golfes am flohmarkt. sein herrchen hat ihn angeblich überfahren und weil es ihm so leid tat präparieren lassen.frauchen mochte allerdings keine ausgestopfte tiere. so saß er auf dem golfdach und zog zu uns.
    den hermelin bekam emil jetzt im sommer zu seinem 6. geburtstag von seinem besten freund geschenkt. das beliebteste kindergeburtstaggeschenk aller zeiten.
    lg, éva

    AntwortenLöschen
  17. kein gluecklicher Garten fuer mich ohne Sonnenblumen oder meine wunderbare Mimose, keine schoene Feldwiese ohne Butterbluemchen, kein Sonntagmorgen ohne gelbem Orangensaft, kein Ostern ohne Ostergloeckchen und buttergelbe Kueken………

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)