15.10.2013

In die Puschen kommen.


Warum eigentlich in? Eigentlich müsste man doch aus den Puschen kommen, damit die Gemütlichkeit beiseitelegt und rangeklotzt werden kann.
Andererseits.
In der Erdgeschosswohnung steigt mit einziehendem Herbst und sinkenden Temperaturen die Bodenhaltungskälte. Von daher ruhig IN die Puschen. Auch zum Arbeiten.
Halten die Füße schön warm und schützen im anstehenden Gefecht mit vier fetten Stoffmetern vor unliebsamen Stecknadeltretmienen.



Zauberpuschen sind sie. Da schafft man lockerleicht einen Handstand an der Decke, um gleichzeitig das dänische Buffet auszubalancieren. Echte Alltagshelden eben, die als solche heute zu Stephi wandern.



Und bei euch so?

Kommentare:

  1. Sei Dir gewiss, auch im zweiten Stock ist's fußkalt! ;)
    Tolle Puschen auf jeden Fall. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, hier auch bepuscht. Zwar nicht Erdgeschoss, aber mit Nachbarn untendran, die meinen, heizungen werden überbewertet und einer Nachbarin drüber, die meinte, heizen müsse sie nicht, wäre von unten ja schon schön warm genug. Ich zahle also die Heizkosten von zwei Nachbarn mit und habe trotzdem kalte Füsse. Das erträgt man dur mit dicken Wollpuschen. ;-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  3. Fußkalt auch bei mir... ;-) Dicke Socken, gerade zum Arbeiten, wenn das Stillsitzen am PC bedeutet... - schön sind deine, und scheinen geradezu überschäumenden Elan zu verleihen... Lieben Gruß gh

    AntwortenLöschen
  4. also - wir haben zwar ne fussbodenheizung, aber ich find puschen voll kuschelig und hab sie so trotz heizung gerne an. der vorteil ist allerdings, dass es nicht so schlimm ist, wenn ich sie vergesse. ;)
    wärmende grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  5. Auch hier heisst es - her mit allem was wärmt! Es ist fast schon winterlich kalt und grässlich nass :-)

    AntwortenLöschen
  6. Fußkalte Räum kenne ich nur zu gut. Deine Puschen sehen urgemütlich aus. Sie verleihen ja geradezu Flügel oder hast Du sie unterseitig mit Konrads Spezialkleber eingeschmiert?
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  7. Achhhh...wie lustig & kuschelig...
    Langsam wird es mir barfuß auch zu kalt....brrrr....

    AntwortenLöschen
  8. Puschen sind eine feine Sache, aber sag mal bei dem Handstandbild hast du doch getrixt ;o) LG Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Getrickst? Wie kommst du denn da drauf? Das sind Zauberpuschen!!! :D

      Löschen
  9. Cooles Bild!
    Aber bei 2,80 Raumhöhe kann ich mich auf den Tisch stellen wie ich will, ich komm nicht an die Decke :-)
    Ich laufe übrigens fast das ganze Jahr über barfuß durchs Haus, finde ich bei Holzboden immer angenehm - bei Minustemperaturen draußen zieh ich mir mal Strümpfe an, aber zur Zeit geh ich selbst ohne Socken noch aus dem Haus *grins*
    Hauptsache ein Schal! liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, Hauptsache einen Schal, der ist gut. :-)

      Löschen
  10. Wir haben eine Fußbodenheizung...allerdings so richtig in Fahrt kommt die erst bei kälteren Temperaturen...Die Füße sind nicht wirklich kalt...dafür der Rest...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. :) solche brauch ich dann wohl auch!

    AntwortenLöschen
  12. Hui, tolle Helden, die die Füßchen warm halten :-)

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, bin gerade mal durch Deine Blog spaziert, faszinierende Bilde, so toll fotografiert, einfach schön anzusehen, werde mal öfters vorbei schauen!!!!
    Mal was nebenbei - hab absichtlich langengewartet, aber nun muß ich mal fragen - ich hab keine Post - Sommerpost von Dir bekommen, hast Du´s ausfallen lassen - wäre ja total ok, bloß das ich nichts verpasse!!! :-), kannst Dich ja mal melden!
    LG Susan

    AntwortenLöschen
  14. Ohne Puschen geht nix - am besten noch mit dicken Wollsocken drin...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  15. Ginko super schön, aber dieses Foto ist so cool!
    Egal ob raus oder rein - Puschen müssen sein
    in diesem Sinne hab ein schönes Wochenende
    x Stefanie

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)