21.10.2013

My Monday Mhhhhhh #44


Heute im Angebot: Lustige Gesellen aus Pfanne.



Auch Apfelplinsen genannt :-)
Denn ein paar Köstlichkeiten hat die Streuobstwiese doch abgeworfen und die wollten wunderbarer Weise in die Pfanne hüpfen.

Aus dem guten alten "Wir kochen gut" von 1979 ein Eierkuchenrezept gezückt, bei dem 3/8 Liter Milch, 150g Mehl, 2 Eier und eine Prise Salz zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet, die Äpfel enthäutet und kleingestückelt, mit gebruzzelt werden.
Dazu Apfelmus sowie Zimt und Zucker und schon hatte ich begeisterte Kinder am Tisch sitzen, die sich danach noch die Finger abgeleckt haben. Jawoll.

Für Muttern gab´s die Herbstvariante mit Hokkaido. Ohne Süßkram, dafür mit der berühmten Kernmischung aus Sonnenblumen-, Pinien- und Kürbiskernen.


So lassen wir es uns gern wieder mal schmecken und von mir aus kann die Kürbissaison noch lange, lange andauern.



Kommentare:

  1. Hej, die allerherzlichsten Glückwünsche zum blogstar des Monats!! Ich hatte ja im Juli das Vergnügen ;-))!
    Tolles Rezept, bei mir mal wieder Süßkram.
    Ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar, der lustige Gesell ;-), und ich weiß ja, wie lecker das schmeckt... (jedenfalls mit Äpfeln..., die Hokkaidovariante hab ich noch nicht probiert, mal sehen, vielleicht bleibt beim Chutney-Kochen was übrig.... Heute komme ich nur gucken hier, die Rezepte-Bilder schlummern noch im Speicher, Wochenendarbeit in Berlin war angesagt... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sammlung ist ja noch eine Woche offen, von daher: Lass dir Zeit :-)

      Löschen
  3. Hihi das Gesichlein sieht lustig aus!
    Ich kann mich für beide Varianten begeistern und hätte mich von salzig über süss durchgegessen...
    Oh ja die Kürbissaison ist was tolles; meine Kürbisse sind nun alle und ich werde mir diese Woche wieder Nachschub besorgen.
    Liebe Grüsse
    sarah

    AntwortenLöschen
  4. ...mmmhhh ja ich liebe auch die Kürbiszeit... und die Äpfel und die Quitten... und und und:-)
    Liebste Herbstgrüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!
    Apfelpfannkuchen ist eine tolle Idee. Den gibts heute Mittag mal nach deinem Rezept.
    Die Variante mit Kürbis werde ich auch ausprobieren.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Apfelplinsen mit Mäusezähnchen. ;-) Jedenfalls ganz köstlich. Immer weider gern gegessen und viel zu selten gemacht. Ich mag ja Gerichte, die sich pikant und süß abwandeln lassen. Und alte Kochbücher! ;-)
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. liebe Katja, gerade habe ich schallend gelacht..."wir kochen gut" ist hier bei mir auch noch viel benutzt. das echte Mayonnaise-rezept auf seite 56 ist meins *grins* und die masstabelle auf der rückseite muß ich immer mal wieder zu rate ziehen...ich hab auch noch das "backbuch" ebenfalls von 79 :)
    viele liebe grüße
    mickey
    p.s. glückwunsch zum blogstar und viel erfolg und spaß bei deinem neustart!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mickey, ja auch das Backbuch steht hier im Schrank. ich habe schon viele Back- und Kochbücher wieder abgegeben, aber die zwei bleiben!

      Löschen
    2. bei mir auch! wenn man mal was schnelles, ohne "zur damaligen zeit exotische zutaten" sucht, wird man immer fündig....ich mag das!
      lg mickey

      Löschen
  8. Ich würde ja auch die süße Variante der Kinder nehmen ;-) Sieht lecker aus!

    AntwortenLöschen
  9. Apfelpfannkuchen gibt es hier auch öfter, in der Variante mit Kürbis habe ich es allerdings noch nie ausprobiert. Das nächste Mal dann, liegt mir doch auch das Herzhafte deutlich mehr als das Süße. Herzhaft geht es heute auch bei uns zu... und waldig.

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  10. Erst die Muttervariante und dann die Kindervariante als Nachtisch! Sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  11. Mmmmmhhh das sieht lecker aus.
    Kernmischung ist eine super Idee! Sowas besuche ich auch!
    Schön, das die alten Bücher doch noch was taugen. Ich habe hier eins meiner Mama. Vom Verlag der Frau. Wees nich wie dir heisst. Es hat aber so manches mal guuuute Dienste geleistet.
    LG Sylvie

    AntwortenLöschen
  12. welch schönes apfelgesellengesicht in deiner pfanne! ja, ewig könnt sie dauern, die kürbissaison, nur der wirbelwind mag nimmer ;) daher gab's gestern auch zur "fürchterlich grusligen" Kohlsuppe einen apfelgriesauflauf für ihn. das kohlsuppenrezept dürfte wohl eher was "erwachsenes" sein und wird, sobald sie sich fotografieren ließ, die suppe, nachgeliefert. irgendwie läuft neben dem blitzkochen die zeit davon...
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  13. Durch´s Bloghopping bin ich bei Dir gelandet, eine schöne Seite, habe mich gleich als Follower eingetragen ;o)
    Ich hoffe, ich habe darf bei der Aktion mitmachen und habe gleich mal ein Rezept verlinkt.

    Dickes Drückerle und einen schönen Tag, Tanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann sag ich: Herzlich willkommen hier im Blog!
      Und natürlich darfst du mitmachen, sehr gern sogar!

      Löschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)