18.11.2013

My Monday Mhhhhhh #48


Zum Leidwesen der Jungs ist Muttern eine begandete Gemüseverzehrerin. Das war schon in der Kindheit so und hat sich bis heute gehalten, was ab und an für tiefe Seufzer am Tisch sorgt.
Um so hocherfreuter waren die beiden Monsieurs, als letzte Woche halb Schwein, halb Kuh ins Essen wanderten (ehemals glückliche hoffe ich jetzt einfach mal), dazu ein halber Blumenkohl und sieben Kartoffeln. Letztere schälen, in dünne Scheiben schneiden und in leicht köchelndem Wasser gemeinsam mit den kleingeschnippelten Blumenkohlstrünken ca. 10 Minuten blanchieren.

In der Zwischenzeit zwei Scheiben Weißbrot in Milch einweichen und mit dem Hackfleisch, zwei Eiern und einer zuvor entkleideten und kleingehackten Zwiebel vermischen.
Diese Mischung in eine Auflaufform geben und die abgetropten Kartoffeln sowie den Blumenkohl obenauf. (Kartoffeln können auch unten drunter, ganz wie ihr es mögt.) Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Für die Soße drei Esslöffel Butter in einem Topf zerlassen, zwei Esslöffel Mehl darin unter Rühren anschwitzen, 200 ml Milch und 200 ml Sahne dazugeben und alles zum Kochen bringen, ca. 5 Minuten köcheln lassen. Am Schluss 75g geriebenen Hartkäse dazugeben, alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ab damit in die Auflaufform. Weitere 75g Hartkäse wandern oben auf die Zutaten. 45 Minuten darf dieser feine Auflauf im Ofen backen, um anschließend Kopf und Bauch zu erfreuen.

Einen Guten!



PS: Als ich das Bild bearbeite, kommt der kleine Monsieur vorbeigeschlendert, wirft einen Blick drauf und meint: "Boah, das war lecker!" - Da weißte Bescheid!

Kommentare:

  1. Ein Auflauf ist immer ein Festessen - zumindest für die Großen im Haus... Bei uns gabs grad gestern Abend die mediterane Variante mit Auberginen und allem, was unsere Kinder nicht grad in Begeisterungsstürme versetzt!

    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, da hätte ich auch sehr gern mitgegessen. Aufläufe im Winter sind schon was Feines! Gibt's noch Reste? Aufgewärmt schmeckt's ja manchmal besonders gut. :-)

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen! Das sieht ja köstlich aus. Ich mag Aufläuft und Gemüse!!
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt auch wirklich richtig lecker...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ohhhh, der hat's aber auch in sich ;-) und ruft nach "Ausprobieren". Haben diesmal auch Blumenkohl gegessen, "Verarbeiten" wäre bei dem Rezept zu hoch gegriffen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja, die Garungsdauer richtet sich nach Herd, Zustand des Kohls usw... Ich setze ihn in kaltem Wasser an, wenn es kocht, schalte ich auf ca 5-6 (bei Skala bis 9) zurück und lasse 10 Minuten köcheln bis zur ersten Garprobe: sich mit der Gabel unter dem Kohl durchfummeln und in den Strunk pieken. Wenn das gut geht, ist's ok, sonst Garzeit 5-minutenweise verlängern. Wenn sich die Röschen lösen und alleine im Wasser herumschwimmen oder der Kohl beim Rausheben mit der "ich weiß nicht wie sie heißt-Kelle" auseinander fällt, war's zu lange ;-) LG Gh

      Löschen
  6. mhhhh! aufläufe mag ich auch sehr gerne.
    liebe grüsse zu dir!

    AntwortenLöschen
  7. Fein siehts wieder aus bei Dir! Ich gab mal den Nachtisch mitgebracht. :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Katja,
    mir läuft grade das Wasser im Mund zusammen. Momentan bin ich so kochunlustig, aber das kommt in den nächsten Tagen auf den Tisch.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Auflauf ist jetzt genau das Richtige! LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  10. oh, blumenkohl! und sooooo lecker zubereitet. mir läuft gerade das
    wasser im mund zusammen :)
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  11. Hört sich superlecker an. Ohne Backofen wäre ich übrigens aufgeschmissen. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  12. Ich geselle mich zu dem Auflauf hier ;-) und bringe Kuchen mit + Grüße *ganzsüße*!

    Allen eine schöne Woche
    Hella

    AntwortenLöschen
  13. Danke, nun weiß auch ich ,was ich heute koche!!!
    LG von jumie

    AntwortenLöschen
  14. Sehr lecker sieht es aus und hört sich so an, dass es auch hier Beifall ernten könnte.
    Von mir gibt es heute eine deftige Suppe. Und jetzt habe ich ordentlich hunger. LG, éva

    AntwortenLöschen
  15. ha, genau, ein auflauf, passt auch, der herd ist ja (noch immer) anderweitig belegt ;) morgen dann!
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  16. Hm....sieht sehr lecker aus- und klingt auch nicht zu aufwendig, das versuch ich mal!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)