11.12.2013

Warum man ab und an mal göttliche Früchte essen sollte.


Neulich hüpften voller Freude drei Kaki-Zuchtformen namens Sharon in den Einkaufskorb, an deren Farbe ich mich schon gar nicht sattsehen kann.

Dem Kakibaum werden in China vier Tugenden zugeschrieben: Langlebigkeit,  Schattenspender, Nistplatz für verschiedene Vogelarten und er wird nicht von Schädlingen befallen. Als Symbol für den Wunsch „Großes Glück in 100 Angelegenheiten" steht der Kakikuchen, der mit einer Vase sowie einem Kiefernzweig und einer Orange geschmückt wird.
Der Kakifrucht sagt man Heilkräfte nach. Sie soll magenstärkend sein und gegen Durchfall helfen, unreife Früchte, die in Containern nachreifen konnten, bis sie süß wie Honig sind, wirken fiebersenkend. Der Saft einer unreifen Frucht soll den Blutdruck senken und der Fruchtstiel Husten lindern.

Allein dies sind Gründe genug, sie ab und an mal ins Haus zu holen.

Als gestern das verletzte Kind (mal wieder tollkühne, vorwinterliche BMX-Stunts, die schiefgegangen sind) darum bat, ich möge ihm eine solche zubereiten, schnippelte ich scheibenweise das köstliche Süß zurecht.

Und entdeckte - hach - fast vergessene schönste Sternchenmuster für Michaela. Also heut mal ohne Linoldruck, einfach digital verschobene Behaglichkeitssternmuster.


Ich find sie todschick. So sehr, dass ich darüber nachdenke, doch noch einen Stempel in dieser Form zu gestalten ... der Stern freibleibend, das Rund zum Drucken. Wenn dann mal wieder Land in Sicht ist, folgen die Handversternlichungen nach.

Gegens Licht gehalten kommt ein noch zarteres Muster hervor, das fast kleinen Blümchen gleicht.



Eine rundum wohlschmeckend und schön anzusehende Wochenmitte, die ich so zartgemustert auch noch zu Éva schicke.


Kommentare:

  1. Sternenleuchtend und gesund, ich glaube, die muss ich auch mal kaufen... und du sollest stempeln, wenn du Zeit hast, immer mit der Ruhe und liebe Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  2. so schön. und ich muss sie mir merken für mein bmxstuntsnachwuchsfüchslein ...

    AntwortenLöschen
  3. jetzt habe ich Hunger bekommen ... knackig deine Khaki.

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Kaki Persimon! Und freue mich jedesmal am Muster, das zum vorschein kommt, wenn man die Frucht in Scheiben schneidet.....
    Danke für deine Kunst!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. o wie schön!
    bmxstuntfahReRin ist übRigens eineR meineR tRäume. veRmutlich bin ich jedoch eine besseRe shaRonkRedenzeRin.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  6. Na, das bringt ja so`n bisschen sommerliche Gefühle mit, denn grade ist`s trotz behaglicher Adventszeitgefühle irgendwie `n wenig "nasskalt" :( Ich glaub ich muss jetzt mal raus, ein bisschen bewegen :) Vielleicht sollte ich Khaki kaufen!?
    "Sonnige" Grüße, von Annette (na ja fast ;))

    AntwortenLöschen
  7. ...mhhhh fein, wie du ja bereits weisst liebe ich sie auch!
    Feine Umarmung
    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Danke für deine Kaki-Infos und die Muster sind wahrlich todschick!
    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Farbe, tolles Muster!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Schickes Sonnenmuster. Ist mir noch gar nie aufgefallen, dass im Inneren eine Stern wohnt - ich schneide sie immer in Spalten. ;-)

    Die Tasse ist gar nicht mein Fall - das wäre mir zu rustikal und... ich hab Blausperre. ;-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  11. Tolles Muster, ist doch glatt ein schöner Stoffdruck!!!

    AntwortenLöschen
  12. sehr schön! alle zusammen!
    liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  13. Hier gibt's die um diese Jahreszeit bei Lidl und Aldi en masse. Ich mag sie zu Käse oder mit Joghurt, Honig und gerösteten, im Mörser gehackten Nüssen zum Frühstück. Genial. LG Rebekka

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)