17.12.2013

Konfettiregen


Diese Tage sind ulkig.
Jahreszeitlich fast Winter, versetzt einen die außerhäusige Wetterlage momentan eher in feinste Frühlingsgefühle. Weihnachtsstimmung muss man sich fast schönreden.
Nicht verwunderlich, dass ich gestern nach dem erneuten Basteln des Zehnjahreskalenders für die Veröffentlichung in einem renommierten Printmagazin mit einem Mal ganz kunterbuntheiter wurde und die Reste der Kalenderbasteleien in ein kleines Upcyclingprojekt steckte.



Die ausgestanzten Kreise wurden zuerst farblich sortiert und anschließend - ein Pünktchen vorn und eines hinten - auf einem Silberfaden in pingeligster Nixfürungeduldigefusselei aufgeklebt.

Kettenverschluss an die Enden gefriemelt und schwupps hab ich passend zum Outdoorerscheinungsbild einen Konfettiregen, der mich ans Meer, in die Bergblumenwiesen und Mohnrotschönheitsstimmung versetzt. Oder mir einen türkisblauen Himmel zaubert, den ich so gern mag.


Klein und zart, so lieb ich es. Ein Upcycling-Projekt für den Creadienstag und neuer Alltagsheld in meinem Hause.

PS: Aufgrund verschiedener Anfragen gibt´s die Schalen jetzt im Shop.

Kommentare:

  1. Oh wie fein! Bunt und doch unaufdringlich! Gefällt mir gut!
    Und die Betonschale dazu macht sich ausgesprochen elegant. Hast Du die selbst gegossen?
    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Schale ist eine Auftragsarbeit. Nachdem in meinem Shop die Schalen ausgegangen waren, musste ich gestern nochmal ran. :-)

      Löschen
  2. Boah, ist der schön! Aber so eine Fiddelei wäre glaube ich nix für mich... da schaue ich mir lieber ein par mal mehr dein Kunstwerk an!
    LG und frohe Weihnachten
    Johanna

    AntwortenLöschen
  3. heidewitzka! was für eine friemelarbeit! respekt! das wäre nix für meine grobmotorische art. :)
    aber es sieht echt total süß aus!
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  4. ich wollte gerade schon losrennen und auch austanzen, aber Zusatz Nixfürungeduldigefusselei schreckt mich dann doch ab....

    grüße von Annette

    AntwortenLöschen
  5. Ähhh, wunderschön, aber nix für mich - ich würd durchdrehen, ganz ehrlich!
    Deine Schalen sind sooo schön!
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Renomiertes Printmagazin? Das macht aber neugierig! Schöne bunte Papierpunkte-Kette mitten im Weihnachtstrubel, wie nett. Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das hört sich wirklich nach einer Geduldsarbeit an, ich glaube, dazu bin ich nicht ausreichend feinmotorisch ausgestattet :-) Sieht aber wirklich wunderschön aus!
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  8. wunderfeinst...so zart...hach, schön...

    AntwortenLöschen
  9. Boah, schön. So eine entzückende Idee und hübsch in der Ausführung. Aber ob ich über die nötige Geduld verfüge???
    Liebe Grüße!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Wie süß ist das denn mal wieder?!? Einfach zauberhaft! Okay, Friemelei geht bei mir nur mit absolutem Ich-will-das-jetzt-aber-unbedingt. Aber meine Tochter is ne supergeduldige Bastelmaus, eher ungeduldig, wenn sie nix zum Friemeln hat - die wird sich über die Idee bestimmt freuen.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  11. welch wunderhübsche fuzzelarbeit. großartig.

    AntwortenLöschen
  12. Solch Fuzzeleien können ja auch sehr meditativ sein, aber ich finde, in der Schale liegen die ausgestanzten Pünktchen auch sehr schön. ;)
    Liebe Grüße. Bianka

    AntwortenLöschen
  13. Deine Geduld hat sich absolut gelohnt. Tolle Idee, und das Ergebnis ist großartig.
    Liebe Grüße. ;)

    AntwortenLöschen
  14. Oh, schön!! Für mich zu fuzzelig zum Selbermachen. Aber auch die Schale ist echt toll.

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön zart und fein. Woher hast du bloß die Geduld, ganz zu schweigen von der Fingerfertigkeit, genommen??? LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  16. Wow. Das ist wirklich wunderhübsch geworden! Ich mag solche Friemelprojekte...
    Mich würde nur die Haltbarkeit abschrecken- so viel Arbeit, und dann wird man einmal nass/bekleckert/beniest (hab hier 2 kleine Kinder im Haus...). Oder schwitzt... Meinst du, das hält trotzdem ne Weile? Ich finds wirklich schön...!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Peggy, dann müsstest du in einer ebenso aufwändigen Friemelarbeit nochmal alle Punkte lackieren :-)
      Aber meine Kinder sind groß, besabbern mich nicht mehr und wenn ich dusche, passe ich auf ...
      Wird schon halten!

      Löschen
  17. Liebe Katja, das mach ich Dir nach! Eine tolle Konfettirlande ist das und ich habe auch genau den richtigen KArton dafür :-) Mal schauen wie lang meiner wird und wohin der kommt muß ich mir erstmal ausdenken.
    Und ich hatte Deine Katzen Tasse auch vorher gesehen. Ich liebe meine Katzen Tassen da ich keine lebendige Katze in die Wohnung holen darf, da wir in der Stadt leben und die dann nicht rauslassen könnten, wollen wir auch keine Tierqueler werden. Aber irgendwann, wenn wir mal erwachsen sind werden wir eine Katzenmitbewohnerin haben bestimmt. Auf den Tag freue ich mich schon seit Jahren und ich werde mich auch weiterhin drauf freuen :-)
    Lass es Dir gut gehen und liebste Grüße,
    dilek

    AntwortenLöschen
  18. Ich glaube, ich muß mich in diesem Fälle wohl in die Kategorie Nixfürungeduldigefusselei einordnen, finde es aber eine tolle Idee...
    Liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
  19. Phuuuuu, also ja, wenn ich mal nicht weiss was machen ;)
    Sehen toll aus, aber ich bin nicht geduldig genug dafür
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  20. Toll. So viel Geduld hätte ich nicht, sieht aber klasse aus :)

    AntwortenLöschen
  21. Edel...stell ich mir auch gut zu etwas schwarzem vor! Eine Wahnsinnsarbeit! Bewundernswert!

    AntwortenLöschen
  22. wundersam wunderschön!
    ich bin verliebt.
    in deiner hände werk!!!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  23. Meine liebe Gute,
    wie sehr ich Deine Feinmotorik bewundere, nicht nur die Geduld, ein solches Werk überhaupt zustande zu bringen, sondern wie kongruent die Kreiselein geklebt sind. Unfaßbar ist das der Nina mit den dicken Fingerchen.
    Ich herze Dich und hoffe, wir sprechen bald. Hier ist gestern und heute Ausnahmezustand und der kleinste Mensch auch noch krank. Aber es bessern sich die Zeiten.
    Alles alles Liebe.
    Nina

    AntwortenLöschen
  24. Was für eine Fleißarbeit! Ich bin beeindruckt.

    Viele Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  25. So simpel (in der Form natürlich, nicht in der Herstellung!!!) und soo schön!
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  26. Sehr hübsch, ich wäre dafür eindeutig zu ungeduldig

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  27. sososososo schön! aber ich würde wahnsinnig....
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)