04.01.2014

Himmelblausonnnschein zwischen den Jahren.


Die Zeit zwischen den Jahren - sie war gefüllt von Herzlichkeit, Freundschaft Angesicht zu Angesicht pflegen, von Kinderlachen, kleinen Ausflügen und großartigen Menschen. Denn als ich den kleinen und großen Monsieur zu ihrem Papa verabschiedet hatte, gab es noch ein feines Familientreffen bei meinen Eltern und dann der Besuch von Familie werkeltagebuch.

Drei kleine, flugs in einer nächtlichen Aktion an der Nähmaschine gezauberte,  Kuschelmonster warteten auf hoheitlichen Besuch aus westlichen Gefilden.

Sie hießen willkommen und wurden willkommen geheißen und geherzt, dass es einem das Herz aufgehen konnte.

Und dann blieb so viel schöne Zeit zum Reden, zum Lachen mit und ohne Kinder, zum Malen, Basteln, Betongießen (du hast dann wohl vergessen, die Rohdiamanten einzustecken - aber die Post hilft!) und natürlich auch ein bisschen Sightseeing. All das bei feinstem Sonnenschein, der sich über alles Tage hielt. 
So schön ist sie anzusehen, die Frauenkirche, die 2005 nach elfjähriger Rekonstruktion wiedereröffnet wurde.


Oder die Kuppel der Kunstakademie, die aufgrund ihrer Form auch liebevoll die Zitronenpresse genannt wird.


Und zu guter Letzt das Kronentor im Zwinger.


Lange schon hatte ich die Stadt nicht mehr mit den Augen eines Touristen betrachtet und mich so an ihrer Schönheit erfreut.

Am letzten Tag des Jahres gaben wir uns den wilden Schönheiten in dieser Stadt hin, damit auch die Kindelein ihren Spaß haben sollten. Auch wenn ich Zoos im Allgemeinen skeptisch gegenüberstehe und mein Herz diesen Anlagen gegenüber geteilter Meinung ist, so  schwappte an diesem Tag doch die Freude über all die Vierbeiner auf mich über.
Stundenlang möchte ich am Löwenkäfig stehen und mich dabei an Wera Tschaplinas Kinuli erinnern.

Oder den Orangs beim Schnütchenziehen zuschauen. Hach!

Um ganz zum Schluss vor Freude im Kreis zu hüpfen - der Neuzugang im Zoo.


Mit einem kräftigen Prost ohne Alkohol ins neue Jahr hineinkatapultiert und schon mussten sich unsere Wege wieder trennen. Nicht aber ohne ein gemeinsames Bild, um ein wenig festzuhalten.
Den Augenblick.
Die letten Tage.
Die Erinnerung.
Die Freundschaft.
Die sich langsam aber stetig übers letzte Jahr entwickelt hat und nun ganz in Echtzeit einen schönen Jahresabschluss fand.

Danke ihr Lieben, dass ihr da wart, dass ihr für so viel Lachen gesorgt habt. Es war eine ganz wunderbare Herzenszeit, die unbedingt wiederholt werden muss. Ihr seid großartig!

Und weil es wirklich, wirklich, wirklich, das beste war, was über den jahreswechsel passieren konnte, schicke ich das letzte Bild zu Juli und Fees Foto der Woche #1.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder, die eure Freude an diesen Tagen widerspiegeln! Deine gespaltenen Gefühle, was Zoos betrifft, kann ich gut nachvollziehen. Und auch die löwenstarken Kindheitserinnerungen. Hach, Kinuli, um die hab ich auch geweint!

    Ich wünsch dir noch ein gutes kommendes Jahr, mit vielen solchen sonnen- und freundschaftswarmen Tagen!

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Bilder. Sie spiegeln wirklich gut die schöne Zeit die ihr hattet wieder.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  3. Wow in diesen Bilder zeiogt sich die Freude dieser Tage wieder!! Solche Momente sind einfach unbezahlbar!
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  4. Dresden ist eine wunderbare Stadt, leider war ich erst einmal dort.
    Für 2014 wünsche ich Dir viele Momente in denen Du spürst, dass Du mit den richtigen Menschen am richtigen Ort bist.
    Solche Momente scheinen Nina und Du bereits gehabt zu haben, wie schön für Euch.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Bilder und die Monster hätte ich auch sofort durchgeknuddelt!
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön! Bei einem solch blauen Himmel habe ich Dresden auch erlebt & denke gerne daran zurück.
    Toll, eine Bloggerfreundschaft im realen Leben fortsetzen zu können!
    Ganz liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katja,
    ich bin sehr verzückt.
    Deine Bilder, die Gescichte dahinter - schön, daß es soiwas gibt!!

    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  8. Schön, dass es so schön war! Ich freue mich für euch.Liebe Grüße kaze

    AntwortenLöschen
  9. wunderschöne Bilder!

    schöne Neujahrsgrüße
    Nora

    AntwortenLöschen
  10. sooo schöne dresdenbilder - aber das letzte ist das schönste;)
    neujahrsliebste grüße in die alte heimat von birgit

    AntwortenLöschen
  11. Moin Moin,
    sooo wundervolle Bilder.
    Lg
    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Ach Liebchen, ich verdrücke gleich ein Tränchen auf zwei, so wunderbar war es mit Dir, die Kinder und ich sind noch immer total verzaubert und wären so gerne länger geblieben (oder hätten Dich eingepackt).
    Danke für diese Zeit, die so wertvoll war und mit der das neue Jahr voller Glücksmomente begonnen hat. Sei feste umarmt von Nina und dem kleinen Volk

    AntwortenLöschen
  13. Einfach schön!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  14. Dir auch ein frohes neues Jahr erstmal - beim schnellen Betrachten der Architektur wähnte ich dich in Italien, bis ich das schöne Dresden wiedererkannte!
    Aber am allerschönsten ist das Bild von Euch beiden, ihr seht entspannt und sehr sehr sympathisch aus!!!
    …. ich liebe es, die Gesichter hinter den Blogs zu entdecken, danke dafür ;)

    Herzliche Grüße von Tine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Katja, jedes einzelne Bild fand ich schon toll und habe mich mit jeder Scroll-Bewegung gefragt, welches denn nun DAS Foto der Woche sein würde. Dass Du dann ein Herzensbild ausgewählt hast, das ganz ohne Kuppeln und süße Tiergesichter daherkommt, berührt mich sehr…weil ich weiß, dass die Nina eine wirklich Liebe ist <3 Toll, dass Ihr es so schön zusammen hattet!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)