06.02.2014

War´s das schon mit Weiß?


Lange Zeit wollte sich kein Winter zeigen und dann kam er mit leisen Schritten in diese so verwirrende Jahreszeit, die ihrem Namen keine Ehre machen wollte. Setzte sich nieder auf den Ästen und den Lampen vorm Haus.

Klein und zart tanzten die Schneegebilde herab und nieder, um uns in den Bann zu ziehen.
Als er sich häufte, zog ich auf die Streuobstwiese, um den Genuss von vielem Weiß zwischen all den Apfelbäumen zu genießen. Und um zu schauen, wer außer uns und den Hundespaziergängern noch auf den Wiesen wohnt.

Es ist eine wahre Augenfreude, dieses Sahnehäubchen auf den Überbleibseln des vergangenen Jahres.

Die zarten Tropfenfänger, die der Herbst stehengelassen hat.

Und die kristallinen Strukturen dessen, was sich in weichem Weiß auf der Wiese niederließ.

Schade, so schade, dass all das schon wieder einer nur klirrenden Kälte weichen musste, die in den Ohren schmerzt und dafür sorgt, dass man sich einen Lehmofen wünscht, an den man sich stundenlang einkuscheln möchte, um Geschichten vorzulesen, die Häkelnadel in die Hand zu nehmen und mit den Kindern den Abend nach der Arbeit zu genießen.

Wo bleibt er nur, der echte Winter?

Kommentare:

  1. Was für tolle Fotos! Ja, das Winterweiß kann so zauberhaft sein. Aber bei uns hat er sich kein einziges Mal blicken lassen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Wie wunderbar poetisch! Text und Bild.
    Danke
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Winterstimmung hast du eingefangen. Steinböcken ist der Winter kein Greuel, das sieht man.Wir hatten immerhin ein Eckchen.VG kaze

    AntwortenLöschen
  4. wunderschön, die tropfenfänger.
    und bei uns ist es nicht einmal kalt, sondern einfach nur grau ...

    AntwortenLöschen
  5. ja, auch hier ist er vorbei der winter. es sieht zumindest danach aus. die sonne scheint! die kurze schneephase hast du sehr schön eingefangen. also ich freue mich auf den frühling!

    AntwortenLöschen
  6. ... wunderschöne Bilder, Kompliment!

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  7. wunderwunderwunderschöne Fotos!
    christine

    AntwortenLöschen
  8. Ach Katja, das sind wieder wundervolle Fotos. Und bevor ich es vergesse: Dein Dresden-Bericht in der Handmadekultur ist großartig und Deinen unglaublichen Kalender in den Little Things hab ich natürlich auch sofort wieder erkannt. Ich finde, jetzt könnten Sie Dir bald den Ehren-Oscar überreichen und Dir eine eigene Ausgabe widmen!
    Ganz liebe Grüße + herzlichen Glückwunsch!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Schön, besonders das letzte Foto finde ich toll! Viele Grüße Mariola

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katja,
    das erste Bild ist so toll!!!
    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katja,
    Ich habe heute Dein Blog entdeckt und bin von Deinen Fotos fasziniert. Wow! Ich werde jetzt öfter vorbeischauen und lerne bestimmt noch sehr viel als Anfängerin in Fotografie.
    Liebe Grüsse aus Luxemburg,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katja,
    Ich habe heute Dein Blog entdeckt und bin von Deinen Fotos fasziniert. Wow! Ich werde jetzt öfter vorbeischauen und lerne bestimmt noch sehr viel als Anfängerin in Fotografie.
    Liebe Grüsse aus Luxemburg,
    Claudine

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)