07.04.2014

My Monday Mhhhhhh #60


Als oft-mehr-als-benötigt-Köchin, bleiben bei uns sehr häufig Reste, die in den darauffolgenden Tagen weiterverarbeitet werden. Meine Lieblingszutat hierbei sind Kartoffeln, die diesmal in die Pfanne wanderten.

Die Erdäpfel in kleine Stücke schneiden und in Öl anbruzzeln, in der Zwischenzeit Zwiebeln und drei Scheiben Schinken kleinschneiden, Bohnen aus der Dose abtropfen lassen.

So bald die Kartoffeln zu bräunen beginnen, Zwiebeln und Wurst dazugeben und durchbraten.
Am Schluss die abgetropften Bohnen dazu, alles nochmal kräftig erwärmen und mit Majoran, Salz und Pfeffer abschmecken.
Wer mag, kann, wie in unserem Fall auch noch getrocknete Tomaten und geröstete Pinien-Sonnenblumenkerne dazugeben.

Fertig ist die Kartoffel-Bohnen-Pfanne, die im Gegensatz zu den letztens erwähnten Fischböllern für allseitig volle Mägen und dieses "Mhhhhh, lecker!"-Gefühl sorgte.

Na dann: Guten Appetit!


Kommentare:

  1. Reste sind einfach manchmal das Beste! Herzlichen Gruß und guten Start in die Woche! Lena

    AntwortenLöschen
  2. Kartoffeln gehen immer und in fast allen Aggregatszuständen...
    Lecker.
    Montagsgrüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh, hört sich lecker an! Und ich bin derselben Meinung:
    Kartoffeln gehen immer!!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, was ich mal fragen wollte: hab ich was übersehen, überlesen?? Oder was ist mit den Freiheitsseglern passiert? Ich kann ja nicht mitbieten, aber zuschauen war auch so schön....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yase, die kommen bald wieder!
      In den letzten Wochen war hier die Hölle los, so dass ich zu nix kam, weswegen ja allgemeine Stille im Blog herrschte. Ich hoffe, dass ich so langsam wieder in meinen Rhythmus finde ...

      Löschen
  5. hach, da hatten wir ja beide (fast) die gleiche Idee... kartoffeln sind hier auch sehr beliebt und werden immer bis aufs letzte krümelchen verputzt.
    lg und eine schöne woche
    mickey

    AntwortenLöschen
  6. Reste haben auf mich auch diese magische Wirkung - ich koche damit sehr viel inspirierter, lockerer... Auf neue Freiheitssegler freue ich mich auch! Aber mach du mal dein Tempo und deinen Rhythmus, damit es sich für dich gut anfühlt. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Oh, ich habe so Hunger...muss mich aber noch eine Stunde gedulden, bis mein Mann nach Hause kommt. Ich darf wirklich nicht mehr hier montags zur Mittagszeit auf Deinen Blog.

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  8. Liebelein, es sieht prächtig aus. Ich habe Hunger. Genau jetzt.
    Und selbst immerhin Süßkartoffelchips im Ofen, das Volk verlangte seinerseits nach Nudeln. Kannichnichtmehrsehenoderriechenoderoder :-)
    Drücke Dich feste,
    Nina

    AntwortenLöschen
  9. Reste inspirieren mich auch immer zu neuen Küchenabenteuern. Lecker sieht das aus!

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  10. schön, dass du wieder schreibst :-)

    LG
    Stephi

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)