02.06.2014

My Monday Mhhhhhh #68


Der kleine Monsieur im hause mochte von je her Nudeln. Sein Umstieg von Muttermilch zu fester Nahrung erfolgte über Nudeln und Pizza. Diese scheinbar genetisch angelegte Vorliebe für die italienische Pasta  hat mich so manches Mal um den verstand gebracht, denn es kommen Zeiten, da hängen sie einem wahrlich zum Halse raus.

Nun sind die beiden ja größer und können durchaus auch kulinarisch anderes als eine stupide Tomatensoße vertragen, so dass ich in der vergangenen Zeit mal Wirsing ins Rennen schickte, der als Gemüseart in unserem Hause sehr beliebt ist.

Gespickt mit ein paar angebruzzelten Wienerle gab dies ein Schmaus, den alle gern essen und der mal wieder unter das Motto der schnellen Küche fällt. Denn wenn man den Wirsing vor dem Anbraten ca. 3 Minuten blanchiert, sind die Blätter weich genug, damit es in der Pfanne letztlich nur noch wenige Minuten braucht, die vorallem den Geschmacksnerven zugute kommt.

Na dann: Guten Appetit!



Kommentare:

  1. Liebchen, ich glaube tatsächlich, damit könnte ich auch das Kleine Volk glücklich machen. Mal schauen. Sei gedrückt und hab eine schöne Woche. Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.: Heute gibt es bei mir zwar auch Kulinarisches, aber nach einem Rezept von einem anderen Blog, damit brauch ich bei Dir nicht aufzuschlagen, oder?

      Löschen
    2. Fragen wir mal anders herum: Wieso denn nicht? Immer gerne, meine Liebe.

      Löschen
  2. Ooohhhh - das kenn ich. Nudeln, Nudeln, Nudeln... Und Wirsing mag ich auch - aber zusammen habe ich das noch nicht probiert. Fange ich heute Abend gleich mit an. Mal schauen was die Jungs dazu sagen ;-) Eine schöne Woche dir!!
    LG Sylvie

    AntwortenLöschen
  3. ...Nudeln mit gebratenen Wienerle, kann ich mir gut vorstellen,
    aber Wirsing? das müsste ich mal probieren...ansonsten sind unsere Nudelpfannen immer kreativ und schnell gemacht, was noch so da ist wird mit angebraten ;-)...Nudeln dazu, fertig...

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Schaut gut aus. Und die perfekte Lösung den Kindern etwas gesundes unterzujubeln *g*. Bei uns heißen die Wienele übrigens Frankfurter ;) Alles Liebe, Miriam

    AntwortenLöschen
  5. oh là là, wirsing! den hab ich schon wieder vergessen, nachdem ich vor gar nicht allzu langer zeit auf irgendeinem blog davon gelesen hatte und mir dachte :: jaja, der muss auf den tisch. danke fürs erinnern! er muss!

    AntwortenLöschen
  6. diese art pasta klingt für meinen gaumen herrlich - aber so wie krautfleckerl (schon wieder fleckerl, diese österreichische küche aber auch...) werde ich sie wohl alleine essen müssen - ein lunchforone gericht also, da es schnell zu gehen scheint, sehr geeignet für mich "für mich alleine koch ich nichts-muffel". hab dank und alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)