24.02.2016

vom::nicht::bloggen - oder: Nichttanzen ist auch keine Lösung!


Einige ... viele ... ganz, ganz viele BloggerInnen haben irgendwann einmal damit gehadert.
Mit dem Bloggen.
Und nach einem tieferen Sinn gesucht.
Verzweifelt geschaut.
Und verglichen.
Manchmal war bei mir selbst schon der Finger ganz nah am ::delete::
Weil ich das Gefühl hatte, es ruft alles nur noch Unlust hervor.
Weder Freude am Fotografieren, noch irgendein Wörtchen, das wichtig genug gewesen wäre, seinen Weg ins Blog zu bahnen.
Nicht mal der sonst so geliebte Mustermittwoch konnte mich antreiben.
Dass sich Michaela eines Tages für festgelegte Themen entschied, bremste mich eher aus als dass es mich beflügelt hätte.

Und dann war da noch: Offlineleben 1.0
Mit Turbulenzen en masse.
Ein zu erziehendes Hundekind, zwei purbertierende Menschenkinder, die um sich greifende Technisierung, die dem Familienfrieden gewaltigen Abbruch tat, eine neue Arbeitsstelle, die nicht nur hinsichtlich aufzuholenden Fachwissens eine wahre Herausforderung war.
Es liegt ein holperiges Jahr mit spitzkantigen Steinen hinter uns. Eines, in dem der Spruch "Man muss das Leben tanzen!" wie eine Verhonigpiepelung meiner Kraftreserven erschient, während ich im Spagat zwischen Arbeitschulehaushaltsproblembewältigung und "Ich will nur noch schlafen!" klemmte. Von all den "Du musst doch nur mal ..."-Ratschlägen und Hinweisen wie das Leben zu meistern sei ganz zu schweigen.

Holperige Jahre haben neben all den Möglichkeiten immer mal wieder hinzufallen einen entscheidenden Vorteil: Man muss sich einfach hin und wieder setzen.
Wenn man es nicht tut, zwingt einen das Leben irgendwann dazu.
Oder lässt einen (links) liegen.

Ich habe die Ruhe zu schätzen gelernt.
Ich habe gelernt, nach mir zu sehen.
Und gelernt, mir Dinge nachzusehen.


Mit der Zeit kam Zeit.
Und Muse.
Kehrte das Lachen zurück.

Und mit ihm das Tanzen.
Und ich entschied:







Seit Dezember letzten Jahres kehrte die Lust am Zeichnen wieder.
Nicht immer schaffe ich es, regelmäßig zu skizzieren.
Aber an vielen einigen Tagen ist es wahre Meditation.
Ein innerer Tanz.
Und Katzentanzen* für Michaelas Mustermittwoch.

Bei diesem Monatsmotto könnte ich ewig bleiben ...



Und fortwährend mustern.





Es ist kein großes, lautes Fahneschwenken.
Aber eine kleine Rückkehr.





Ich danke euch von ganzem Herzen für´s wieder Reinlesen.
Für´s Kommentieren.
Für´s Schönfinden.

Danke Michaela für deine Inspirationen - ich hoffe, auf ein weiteres so wunderbares Mustermittwochmonatsmotto.

Miau!

*Heute ein wenig unbunt. Die Originalzeichnung wartet noch auf die Aquarellfarben.


Kommentare:

  1. ich Danke Dir...........
    ich mag Deine Art zu zeichnen, zu schreiben und Deine Art das Leben zu tanzen.
    Liebe Grüsse
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hüftenschwingende und Armewerfende Tanzkatzen...ein wunderschönes Motiv, das Lust auf Leben macht.

      LG Verena

      Löschen
  2. Oja, tanzen! Das Leben tanzen ist ein wunderbares Motto und ein herrlicher (beschwingter) Leitgedanke. Schön, deine vielen Katzen, die absolut für STimmung in der Bude sorgen!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja. ...so ist das Leben. Das reale Leben,da passiert soooo Viel und manchmal auch zu schnell...
    Ganz wichtig, Zeit für sich zu finden. Sich aus dem Strudel nehmen und durchatmen können ( oder eben die Zeit tanzen ).
    Ich mag deine Katzen....gem auch bunt :-)
    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anja, die bunten kommen definitiv noch ... sicher am Wochenende, denn das Original ist eine Bleistiftzeichnung auf dem Aquarellblock.

      Löschen
  4. schön, dass du wieder mitmusterst! ich tanze gerne mit den katzen und dir mit!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  5. Das Leben tanzen klingt gut! :-) Das Katzenmuster ist ganz zauberhaft, da solltest du einen Stoff draus machen lassen! :-)
    Ich würde ihn kaufen! :-)
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katja,
    mir macht deine Ehrlichkeit Mut. Denn meine Gegenwart ist auch holprig und nach den Vorteilen dieses Zustandes suche ich noch. Hinsetzen ist ein guter Weg, bevor man links liegen gelassen wird.
    Herzliche Grüße und Danke für die fröhlich tanzenden Katzen.
    Deine Lucia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lucia, ich glaube, den Vorteil erkennt man erst, wenn es wieder ebener im Gelände wird und man auf die Klippen zurückschauen kann, die man überwunden hat.
      Ich habe dir in deinem Blog noch etwas geschrieben und hoffe, du hältst den Kopf weit oben!
      Liebe Grüße
      Katja

      Löschen
  7. Deine tanzenden Katzen sind ganz wundervoll, ich entdecke immer wieder neue Tanzstile:-) Und ´nen Kater im Kostüm. Herrlich, Danke für dieses launeerfrischende Muster. Und für deinen inspirierenden Blog sowieso. Herzlichst, Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dagmar,

      der Kater im Kostüum ist mein Catman - eine Hommage an unseren verstorbenen Kater Mukesh!
      Verewigt schon mal hier.
      Catman kommt in Zukunft öfter mal hier reingeschneit!

      Liebe Grüße
      Katja

      Löschen
  8. Ach, liebe Katja, wie schön! Ich hab mich diesen Monat schon so gefreut über all deine tollen Katzenmuster und Zeichnungen und freue mich total, dich inspiriert zu haben. Das ist genau der Grund, warum ich immer weitermache, obwohl ich auch diese holperigen Phasen habe, wer nicht? Aber wenn ich sowas lese, dann weiß ich warum. Mein Monatsthema soll ja auch keine Einschränkung sein, sondern ein Anstoß, ich akzeptiere von dir das ganze Jahr über Katzenmuster, egal ob gezeichnet oder geschnitten, wenn es dich inspiriert und zum tanzen bringt, mach es! Ganz herzlichen Dank für deine Gedanken, für deine wunderschönen Zeichnungen und Muster, die den Mittwoch wertvoll machen.
    Liebe Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michaela,

      dein Weitermachen hat aber immer eine solche Eleganz, eine solche Energie, dass ich meinen würde, es gibt keine Holperigkeit in deinem Schaffen :-)

      Das neue Monatsthema gefällt mir sehr, sehr gut - ich werde dabei sein!

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  9. deine tanzenden Katzen erheitern ..
    ich find sie ganz toll.. Katzen sowieso ;)
    ich hab erst angefangen mit dem Bloggen
    da ist die "Unlust" noch etwas fern
    aber man soll sich Auszeiten nehmen wenn man sie braucht
    noch eine schöne Restwoche
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Rosi, wenn man mit Bloggen beginnt, ist da eine herrliche Leichtigkeit - ich wünsche dir, dass sie ganz, ganz lange erhalten bleibt.
      In der Zwischenzeit schick ich immer mal wieder Katzen hinüber :-)

      Löschen
  10. Das Leben ist wahrlich ein Auf und Ab und alles hat seine Zeit. Wie schön, dass du uns an deinen wunderbaren Zeichnungen teilhaben lässt und uns zum Tanzen verführst (ich habe mit meinem Mann 5 Jahre jeden Freitag getanzt und seit einem Jahr haben wir eine Pause eingelegt (mit dem Tanzen), aber du erinnerst mich daran, dass irgendwann wieder die Zeit kommt, wo wir uns die Zeit zum Tanzen wieder mehr nehmen können. Ich freue mich auf weitere Werke von dir. Herzliche Grüße Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin, wenn meine tanzenden Katzen bewirken, dass ihr wieder damit beginnt, schenke ich dir ein ganzes Katzenposter! :-)

      Löschen
  11. Was für ein schöner Post. Und deine Zeichnungen mag ich so gerne - schön, dass du sie auch bei Instagram teilst! :-) Hab' weiter viel Spaß am Tanzen, wie schnell oder langsam auch immer der Rhythmus gerade sein mag.

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,

      Instagram war während des letzten jahres mein kleines Trostpflaster für´s Nichtbloggen und ist eine schier unermessliche Inspirationsquelle.
      Täglich entdecke ich neue große und kleine Künstlertalente und wenn es ginge, würde ich jedem von ihnen einen dicken Kuss geben für ihre wundervollen Werke!

      Löschen
  12. Liebe Katja, so schöne und persönliche Worte, das habe ich mit grossem Interesse gelesen. Ich freue mich SEHR für dich, dass du wieder die Katzen und auch den Stift tanzen lässt, ich mag deine Illustrationen sehr und es wäre zu schade, wenn dieses Talent nicht genutzt werden würde. Dafür braucht es Energie und Lebensfreude, dass diese wieder zurück ist, freut mich für dich und ich hoffe, sie bleibt dir lange erhalten. Ich freue mich schon, zu sehen, was als nächstes aus den Stiften tanzt. Herzliche Grüsse Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irene, ich danke dir sehr für deine lieben Worte. Und ja, ich hoffe, ich bin wieder zurück und die Muse hält lange an.
      Es hat mir soooo sehr gefehlt letztes Jahr!

      Löschen
  13. Ooooh.... ich bin verliebt!!!
    Willst du nicht noch eine weitere Baustelle aufmachen und deine wunderbaren Zeichnungen irgendwie/irgendwo auf Stoff vermarkten??
    Oder tust du das sogar schon und ich habs nicht mitbekommen??
    Die Katzen - genau so und nicht bunt - wären ein tolles Stoffmuster!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verspreche es, dass ich mich darum kümmere, dass sie auf Stoff gedruckt werden (ich bin nämlich selbst ganz verliebt in die fröhlichen Gesellen!).

      Löschen
  14. Wie wunderbar, der Katzentanz! Da kann ich auch nur sagen, dass er unbedingt auf Stoff wandern sollte.
    Schön, dass Du wieder da bist!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Andrea, ich freu mich auch - es tut so gut, nach einem langen Jahr der künstlerischen Enthaltsamkeit.

      Löschen
  15. krone richten und weiter tanzen... immer wieder... unbedingt.
    und ich möchte mich Michaela anschliessen. bitte ruhig das ganze jahr katzen. LG Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal muss ich noch ganz schön arg am Krone richten üben :-)

      Löschen
  16. Wie schön, du tanzt und lässt die Katzen tanzen! Ich würde was vermissen...........
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird sicher öfter mal Katzen geben - schon als Hommage an unseren verstorbenen Kater Mukesh.
      Ab und an auch Hunde - aus purer Freude an diesem weltbesten Wirbelwind in unserem Hause. :-)

      Löschen
  17. Ich liebe deine Katzen! Wird es die irgendwann mal zu kaufen geben?
    Schön, bist du wieder ganz da.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yase, in welchge Form hättens denn die Katzen gern ... als Karten, als Poster, als ...? :-)

      Löschen
  18. Die Katzen sind ganz wunderbar. Darf ich die mitnehmen in die Kita ... in die Katzengruppe zum gemeinsamen ausmalen? Ein Bild des fertigen Werkes ist selbstverständlich ... das Muster ruft so schön nach einer Gemeinschaftaktion ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Martina, aber gern darfst du sie mitnehmen .... das erinnert mich an unsere KiGa-Zeit - wir hatten auch eine Katzengruppe. Vielleicht sollte ich der dortigen Erzieherin mal ein Bild schicken.
      Reicht dir die Größe des Bildes, oder möchtest du es in einer größeren Variante?

      Löschen
    2. Gerade ausprobiert... die Grösse reicht leider nicht. Wie lasse ich dir denn meine Mailadresse zukommen? 1000 Dank, Martina

      Löschen
  19. Ich tanze mit dir mit!
    So schön, die tanzenen Kätzchen!
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  20. Sei stolz auf das, was du bewältigst, es ist ein Riesenpäckchen!Und mal richtig gut schlafen ist defintiv wichtiger als bloggen.
    Deine Katzen sind herrlich, besonders gefällt mir die Stelle mit dem Kätzchen, was in die Luft geworen wird. Tanzende Grüße von K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kaze, das mit dem stolz sein auf mich bzw. die Bewältigung des Riesenpäckchens, daran muss ich noch üben. es klappt schon besser, aber noch nicht so gut, wie es soll.
      Ich neige leider immer noch dazu, eher die Dinge zu betrachten, die nicht gut laufen, denn die, die sehr gut klappen ... hmpf!

      Löschen
  21. Das ist ja ein wunderschöner Wiedereinstieg...möge das Tanzen (und das Lachen) überwiegen.

    Liebe Grüße
    Fränzi

    AntwortenLöschen
  22. Das Muster ist klasse! Tanzkatzen, wie herrlich! Möge Dich ihre Leichtigkeit noch lange begleiten! - Ich kann nicht so gut zeichnen - nach meiner HüftOP vergingen viele Monate mit Schmerzen und Physiotherapie und diverse Zeit später fand ich mich im Druckladen wieder (Gutenbergmuseum Mainz) und druckte Karten auf denen stand TANZEN .... das Gefühl ist toll. In diesem Sinne alles Gute für Dich! Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  23. Ich freu' mich soooooo, dass du wieder da bist.
    Miau!!!!!!!!!!
    vonKarin

    AntwortenLöschen
  24. Tja, es gibt ja auch die Blogpause. ;-)
    Und wem geht es nicht zuweilen so - es ist auch ein großes Zeitproblem. Außer man hat nichts anderes zu tun. ;-)
    Die Katzen sind ja drollig. Schön, daß ich Deinen Blog wiedergefunden habe!

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  25. Wie wahr .. Danke .. Es tut gut ähnliches von anderen zu lesen .. und ich hoffe du blogst weiter.. Würd mich freuen ... Lg

    AntwortenLöschen
  26. Schön, daß du wieder da bist.
    Und die Kätzchen ---- soooooo reizend!
    Sabine aus WO

    AntwortenLöschen
  27. Vielen Dank für den sehr ins Innere gehenden Text und für die sehr die Seele erfreuenden Bilder von Katzen dazu! Ich habe mich so sehr wiedergefunden in deinem Text, nicht nur in Bezug auf das Bloggen, sondern auch anderen Tätigkeiten gegenüber bei denen man auf das Feedback anderer angewiesen ist. Schön wäre, wenn man mit jedem "Veröffentlichen" sofort 10 Punkte auf seinem Wohlfühlkonto gutgeschrieben bekäme und nicht erst abwarten müsste, ob und wem und wieso es jemandem vielleicht gefällt was man geschrieben und hergestellt hat. Wenn die Freude am herstellen schon reichen würde, das wäre wünschenswert, vielleicht schaffen wir dies eines Tages. In jedem Fall sind solche Posts wie deiner sehr wichtig und sie zeigen - hey ihr seid nicht alleine, mir geht es genauso! Vielen Dank fürs hineinblicken lassen. LG Marion

    AntwortenLöschen
  28. Vielen Dank für Deine aufmunternden Worte und die erheiternden Katzen!
    LG
    Selina

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)