01.07.2012

Sonntags sieben Glücksmomente


Immer wieder sonntags gibt es sieben Sachen, für die ich bis jetzt meine Hände benutzt habe. Ob für fünf Minuten oder fünfzig spielt dabei keine Rolle.

2.30 Uhr unfreiwillig erwacht und den Schlaf aus den Augen gerieben. Migräne von gestern war wenigstens weg. Das Gewitter und die frische Luft taten gut in jenem Erwachensmoment.

Ein Schnittmuster für einen grooooooßen Sommerhut erstellt, diesen genäht und für´s Label "Glücklich gescheitert" abgespeichert. Ab in die Tonne damit ....


Den Schreibtisch aufgeräumt und meinen geliebten R2D2 wieder an den rechten Platz gesetzt.


Als die Sonne endlich rauskam, Türen und Fenster weit aufgerissen und mich an den Schattenspielen in der Küche erfreut. Ich liebe diese Bilder, die die Seelenerheiterin an die Wände zaubert.
Dabei musste ich feststellen, dass es an der Zeit wäre, die Küche zu streichen *seufz*


Endlich, endlich das Päckchen geöffnet, das gestern hier ankam und einen Purzelbaum geschlagen. Eigentlich hätte ich das Buch gar nicht auspacken dürfen, so liebevoll war es verpackt! Der Lottokönig hatte einen wundervollen Stempel gewerkelt, mit dem eine noch wundervollere Karte entstand. Dazu die allseits beliebten Geschenkverpackungsschnüren und so wohlig warmes Persönliches auf der Rückseite der Karte von der lieben Raumfee ... hach, was soll man da noch sagen? Weil mir an der Stelle die Worte fehlen, sag ich ganz einfach, aber nicht minder herzlich: Vielen Dank an euch Beide!!!


Ist das nicht zuckersüß???



Das Geschenkeband am Zweig überm Kopfende drapiert.



Dann flugs ins lange Weinrote geworfen, damit ich noch pünktlich zum "Silent Sky Project" komme.


Wieder daheim: aufgeräumt und Herrn Dyson geschwungen.


Und jetzt warte ich auf die Jungs und mache es mir mit dem Buch auf meiner grünen Wiese gemütlich. Mal sehen, ob ich ein paar schöne Anregungen finde ... (Ich werde berichten).


Und wie war euer Sonntag so?


Kommentare:

  1. magst Du einen funktionierenden Schnitt für einen Sommerhut haben???
    ich hab mir einen gebastelt, leider gibt es auf meinem Blog noch kein einschlägiges Foto

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach das Funktionieren war nicht das Problem. Der Kanckpunkt war, dass man eine 60cm Krempe eben einfach nicht ausgesteift bekommt. *plöt*sehrplöt*

      Löschen
  2. Das 30 minuten Projekt hört sich seh interessant an, vor allem weil man sich tatsächlich sonst nie die Zeit für so etwas nimmt. Und ich denke, 30 Minuten kommen einem dann auch ganz schön lange vor. Sollte man sicht vielleicht auch mal einfach so für's Wochenende und den Garten vornehmen.
    Einen schönen Sonntag Abend mit den zurückgekehrten Jungs und ganz Liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dani, anafangs hab ich auch gedacht, es werden sehr lange dreißig Minuten und dann waren sie recht flugs herum.

      Löschen
  3. Liebe Katja, da war er wieder - einer Deiner Frühaufstehertage... wahrscheinlich hast Du wieder atemberaubenden Himmel gesehen? Wäre ja noch das Tüpfelchen auf dem i, nach diesen schönen sonntäglichen Glücksmomenten! Herzliche Grüße, marja

    AntwortenLöschen
  4. Das Schattenspiel mag ich sehr..!

    Mein Sonntag war erst total gammelig und dann doch sehr arbeitsreich.
    lg und Dir eine schöne Woche,
    k.

    AntwortenLöschen
  5. So schnell war es da? Unglaublich, habs ja erst Freitag zur Post gebracht. Dann hoffe ich, Du findest ein paar nette Anregungen in diesem Bilderbuch. :-)
    Die Schattenspiele an den Wänden mag ich auch sehr gern. Und weil in meine Küche auch bisweilen die Sonne scheint, hab ich sie letzten Sommer gestrichen, weil mir da auch auffiel, wie nötig es war. Jetzt scheint sie ins Schlafzimmer und da müßte ich auch dringend... im herbst dann. ;-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,

      nun, ein paar Anregungen finden sich sicherlich. Wobei ich beim Schnelldurchleser feststellen musste, dass nach diesem Buch zu urteilen nur noch alles rausschmeißen und mit Flohmarktfunden aufrüsten hilft (schon ein wenig einsetig ...).

      Mir würde es schon reichen, wenn ich mich endlich aufraffen könnte, um den Flur zu streichen. Aber da ich mich immer noch nicht für eine Farbe entscheiden kann, wird´s wohl noch dauern.

      Und die Küche braucht eben auch eine Generalüberholung ... *seufz* na schau mehr mal.

      Löschen
  6. Tolle Verpackung ... muss ich mir unbedingt merken ...

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)