03.02.2014

My Monday Mhhhhhh #57


Im Moment herrscht meinerseits eine unerklärbare und dennoch ganz, ganz große Kochunlust vor und ich habe lange im Anna Springers vegetarischem Kochbuch gestöbert, bevor ich mich entscheiden konnte:

Kartoffel-Käse-Kuchen mit Tomaten-Mozarella-Beilage


Ein Kilogramm Kartoffeln kochen und durch die Kartoffelpresse drücken oder aber reiben. Bei letzterer Variante sollten die Kartoffeln aber ausgekühlt sein.
Das Kleingehäckselte mit Salz, 100g geriebenem Käse und zwei Eiern gut vermischen und auf ein mit Butter eingeriebenes Backblech verteilen.


Mit Tomaten- und Mozarellascheiben belegen, kleingeschnittene Kräuter überstreuen und bei 180°C im Ofen ca. 20 Minuten backen.

Für die Jungs noch schnell ein paar Wiener Würstchen dazu und jede Menge Ketchup ... nicht weil´s nicht geschmeckt hat, sondern weil der Käskuchen ... ähm ... pupstrocken ist. :-)


Das nächste Mal gibt´s obenauf feines Möhrengemüse mit ordentlich Gemüsefond, damit´s nicht so staubt im Mund.


Kommentare:

  1. Mach das ganze ohne Eier..... Die Kartoffeln kriegen ihr Fett weg vom Käse. Aber die Eier trocknen alles aus...
    Ich mach das hin und wieder, nenne das "Ofenrösti", und es wird gegessen. Ohne Ketchup ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Echt, die Eier trocknen das aus? Hah, wieder was dazugelernt.

    AntwortenLöschen
  3. Ob mit oder ohne Eier, es schaut einfach so gut aus, dass man sofort reinbeißen will.
    Herzliche Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr lecker aus. Und gegen Staubgestöber im Mund hilft Sauerrahm im Teig. Oder Quark oder Joghurt. Geht genauso gut.

    Liebe Grüße aus der ferne
    Suse

    AntwortenLöschen
  5. *herzlichlach* pupstrocken....zu schön. und das mit den eiern hab ich auch nicht gewußt....von der pupstrockenheit ist aber auf den bildern nichts zu sehen. sieht klasse aus!
    liebe grüße und einen guten start in die Woche
    mickey

    AntwortenLöschen
  6. Lecker sieht Dein Kartoffelkuchen aus, hier in der Gegend gibt es Kartoffelkuchen mit Schmand und gedünstetem Lauch, der ist nicht trocken.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  7. Also aussehen tut es sehr gut!
    Liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
  8. Die Fotos sind großartig, und von Pupstrockenheit nichts zu erahnen :-).
    Übrigens: ich leide schon lebenslange an "kochunlust", leider!! Aber bei dir lässt sich das Problem bestimmt wieder schnell beheben. Ich bin nämlich immer gespannt auf deine tollen Rezepte.
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  9. Kalimera!
    Ich winke kurz in die Runde und gehe dann mal schnell frühstücken.
    MONDAY-MHHHHHHs mit leerem Magen = Folter ;-)

    Schöne Woche @all
    Hella

    AntwortenLöschen
  10. Der schaut sowas von gut aus ! Überhaupt - mit Tomaten und Mozarella , da bin ich immer dabei ! Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)